Prozessbeginn: Bombenalarm in Duisburger Einkaufszentrum

Das Duisburger Einkaufszentrum Forum, davor Polizisten

Prozessbeginn: Bombenalarm in Duisburger Einkaufszentrum

  • Angeklagter kommt nicht zur Verhandlung
  • Tasche löste Bombenalarm in Duisburg aus
  • Mann bestreitet Vorwürfe, ist jetzt flüchtig

Wegen eines Bombenalarms im Duisburger Einkaufszentrum Forum sollte sich am Freitag (22.11.19) ein Verdächtiger vor Gericht verantworten. Doch der 56-Jährige aus Voerde erschien laut Amtsgericht Duisburg nicht zur Verhandlung.

Wo sich der Angeklagte momentan aufhält, ist demnach nicht bekannt. Nun wird er per Haftbefehl gesucht.

Bombenalarm legt Einkaufszentrum lahm

Anfang August soll der 56-Jährige eine Tasche im Duisburger Einkaufszentrum Forum zurückgelassen haben. Da die Tasche verdächtig erschien, wurde Bombenalarm ausgelöst.

Besucher und Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen. Die Polizei sprengte die Tasche schließlich mit einem Spezialroboter.

Absicht oder Versehen?

Vor dem Amtsgericht sollte sich der Mann wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung und Vortäuschen einer Straftat verantworten. Laut Staatsanwaltschaft hat der Angeklagte die drohende Explosion bewusst vortäuschen wollen. Aus ihrer Sicht sollte die mit Kabeln versehene Tasche wie eine Bombe wirken.

Der 56-jährige Beschuldigte wies die Vorwürfe damals zurück. Er habe die Tasche später wieder abholen wollen. Die Beteiligung eines weiteren Tatverdächtigen gilt laut Ermittler als unwahrscheinlich.

Stand: 22.11.2019, 15:56

Aktuelle TV-Sendungen