Planetarium in Münster öffnet wieder

Im Ausstellungsraum des Planetariums in Münster ist ein Projektor aufgestellt.

Planetarium in Münster öffnet wieder

  • Modernisierung für rund eine Million Euro
  • Neue Technik für beste Blicke ins All
  • Planetarium startet neues Programm

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat für rund eine Million Euro das Planetarium modernisiert und vor allem neue Technik eingebaut. Seit Freitag (12.04.2019) ist es für das Publikum geöffnet.

"Wir können unsere Shows jetzt in 4K zeigen", sagt Planetariumsleiter Björn Voss stolz. "4K", das steht für besonders hochauflösende Bilder, die jetzt noch heller, noch detailreicher in der großen Panoramakuppel strahlen und Besucher in entlegene Ecken der Milchstraße entführen.

Lokalzeit2go vom 11.04.2019: Planetarium Münster öffnet wieder 00:49 Min. Verfügbar bis 11.04.2020

Die alte Technik im Planetarium hat nach zehn Jahren ausgedient. Zuletzt fiel sogar teilweise das Bild in Vorführungen aus. Der LWL sah dringenden Handlungsbedarf. Auch die Tontechnik, die Panoramakuppel und die Sitzreihen sollen in den kommenden drei Jahren ausgetauscht werden. Das alles kostet 4,5 Millionen Euro.

Sondervorträge zu Schwarzen Löchern

Mit der Deutschlandpremiere "EXO – sind wir allein im All?" startet das neue Programm. Die Produktion stammt aus Montreal. Das Planetarium will in den kommenden Wochen mit Sondervorträgen auch den Hype um erste Bilder eines Schwarzen Lochs aufgreifen.

Schwarzes Loch geknipst

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 10.04.2019 10:20 Min. Verfügbar bis 09.04.2024 WDR 5

Download

Neue Standards setzen

Mit der neuen Technik will das Planetarium bundesweit neue Standards setzen. Im vergangenen Jahr haben rund 110.000 Menschen die Shows in Münster gesehen. Der Ansturm auf Tickets für die neuen Blicke ins All ist bereits groß.

Ist da wer? – Auf der Suche nach außerirdischem Leben neuneinhalb 16.04.2016 09:20 Min. UT Verfügbar bis 16.04.2021 Das Erste

Stand: 12.04.2019, 07:49

Aktuelle TV-Sendungen