Etwas mehr Menschen bei Ostermärschen in NRW

Teilnehmer des Rhein-Ruhr Ostermarsches in Duisburg

Etwas mehr Menschen bei Ostermärschen in NRW

  • Ostermärsche in NRW mit wachsender Teilnehmerzahl
  • Abschluss von "Rhein-Ruhr" in Dortmund
  • Motto: "Friedenspolitik statt Konfrontation"

In Nordrhein-Westfalen sind an den Ostertagen mehr Menschen für Frieden und Abrüstung auf die Straße gegangen als im Vorjahr. "Wir gehen von leicht gestiegenen Zahlen aus", sagte der Sprecher des Netzwerks Friedenskooperative, Kristian Golla, zum Abschluss am Montag (02.04.2018). Viele Menschen reagierten damit auf die Konflikte wie in Syrien.  

In den meisten Städten sei die Teilnehmerzahl wieder leicht angestiegen - selbst in kleineren Städten wie Gummersbach. In Bonn seien bei strömendem Regen rund 500 Menschen mitgegangen. Außerdem habe es neue Ostermärsche wie beispielsweise in Siegburg gegeben.

Zahl der Ostermarschierer nimmt seit 2013 zu

Beim dreitägigen Ostermarsch "Rhein-Ruhr" von Essen nach Dortmund liefen nach Veranstalterangaben deutlich mehr Menschen mit: Demnach stieg die Zahl von rund 1.800 im vergangenen Jahr auf aktuell rund 2.300 Teilnehmer. Allerdings sei die genaue Teilnehmerzahl schwer zu ermitteln, "weil manche nur an einem Tag oder bei einer Veranstatltung dabei sind, und andere die kompletten drei Tage." Einen leicht steigenden Trend gebe es aber bundesweit seit 2013.

Insgesamt beteiligten sich an den Demonstrationen, Friedensfesten, Blockaden und dem Fahrradcorso des Ostermarschs Rhein/Ruhr nach Angaben der Veranstalter seit Samstag schätzungsweise 4.000 Friedensaktivisten.

Karfreitags-Protest in Gronau

Ostermarsch 2018 in Gronau

Bereits am Karfreitag (30.03.2018) hatte es einen Protestmarsch in Gronau gegeben, dem Standort der einzigen kommerziellen Urananreicherungsanlage in Deutschland.

Obwohl die Ostermärsche inzwischen kleiner sind als auf dem Höhepunkt der Bewegung zu Beginn der 1980er Jahre, betont der Landesgeschäftsführer der Deutschen Friedensgesellschaft, Joachim Schramm: "Das sind keine Nostalgikertreffen - die Welt steht wieder am Abgrund." Vor allem der Ost-West-Konflikt sei zurückgekehrt.

Stand: 02.04.2018, 15:51

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen