Freie Autobahnen zu Ferienbeginn

Freie Autobahnen zu Ferienbeginn

Von Andreas Sträter

  • Autobahnen zu Ferienbeginn (12.04.2019) nicht voller
  • Höhepunkt des Reiseverkehrs erst kurz vor Ostern
  • Viele nutzen Ostern für einen Kurztrip an die Küste
  • Auch an den Flughäfen ist viel los

Die Osterferien stehen vor der Tür. Bisher herrscht auf NRWs Autobahnen aber kein Verkehrschaos: Am Freitagmorgen (12.04.2019) hatten Autofahrer größtenteils freie Fahrt.

"Der Ferienbeginn wird nie schlimm, es gibt keinen Anlass zur Panik", sagt Frank Schewe, stellvertretender Leiter der WDR-Verkehrsredaktion in Dortmund. "Es gibt nicht mehr Verkehr als an jedem normalen Freitag."

Höhepunkt des Osterverkehrs

Voller werde es erst zum Osterwochenende, sagt Schewe. Den Höhepunkt erwartet auch Straßen.NRW erst am Nachmittag des Gründonnerstags (18.04.2019).

Heute (12.04.2019) wird ein leicht ansteigender Reiseverkehr ab 13 Uhr erwartet, der bis in den Abend dauert. Am Samstag ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und einigen Staus am Nachmittag zu rechnen, prognostiziert die WDR-Verkehrsredaktion. Am Sonntag gehen die Experten vom üblichen Sonntagsnachmittags-Verkehr aus, der auf den Hauptstrecken ins Stocken geraten kann.

Oster-Kurzurlaub an der Küste

Die Osterferien liegen in diesem Jahr fürs Skifahren schon relativ spät, dennoch rechnet der ADAC damit, dass viele in die Alpen fahren. Als besonders staugefährdet gelten nach ADAC-Angaben die Brenner-, Tauern- und Gotthard-Route.

Von Amleland bis Sauerland - wunderbare Frühlingsziele

Beliebtes Ferienziel - die Niederlande.

Von NRW aus führt der Kurzurlaub häufig auch an die deutsche Nordseeküste oder in die Niederlande. Voller dürfte es auf der A1 und A2 Richtung Norden und Nordosten, auf der A3 und A4 Richtung Niederlande, auf der A31 Richtung Ems und Nordsee sowie auf der A61 Richtung Eifel und Mosel werden.

Vor längeren Strecken sollten Urlauber immer auf die Stauprognosen achten, rät das WDR-Verkehrsstudio. Damit die Menschen einigermaßen ungehindert in den Urlaub kommen, verzichtet Straßen.NRW ab Freitag (12.04.2019) auf Tagesbaustellen auf den Reisestrecken: "Es sei denn, Reparaturarbeiten sind aufgrund der Verkehrssicherheit zwingend erforderlich", teilt der Landesbetrieb Straßen.NRW mit.

Volle Flughäfen zu Ostern

Voller wird es auch an den Flughäfen in NRW. Allein der Düsseldorfer Flughafen erwartet in den Osterferien bei knapp 10.000 Flügen etwa 1,2 Millionen Reisende - 20 Prozent mehr als im Vorjahr. In Köln-Bonn sollen es rund 574.000 Passagiere sein – etwas weniger als im Vorjahr.

Einschränkungen im Schienenverkehr zu Ostern

Bahnkunden müssen sich während der Ferien hingegen auf Einschränkungen einstellen. Von Freitag (12.04.2019) bis Montag (29.04.2019) arbeitet die Bahn etwa an der Kölner Hohenzollernbrücke. Weil Gleise gesperrt werden, müssen Reisende mehrfach umsteigen und sind länger unterwegs.

Stand: 11.04.2019, 06:00

Kommentare zum Thema

Noch keine Kommentare

Aktuelle TV-Sendungen