Präses Rekowski eröffnet Kirchensynode

Präses Manfred Rekowski (r) eröffnet am 08.01.2017 die 69. Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland in Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz).

Präses Rekowski eröffnet Kirchensynode

  • Vertreter der Evangelischen Kirche tagen
  • Präses fordert humantäre Lösung für Flüchtlinge
  • Kirchenparlament berät über Einfluss der Jugend

Präses Manfred Rekowski hat die Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland am Montagmorgen (07.01.2019) in Bad Neuenahr eröffnet. Der oberste Vertreter der zweitgrößten evangelischen Landeskirche forderte eine kurzfristige humanitäre Lösung für die auf einem Seenotrettungsschiff im Mittelmeer festsitzenden 32 Flüchtlinge.

Noch bis Freitag (11.01.2019) tagt das Kirchenparlament. Es befasst sich unter anderem mit der Partizipation junger Kirchenmitglieder und unkonventionellen Ideen in der Gemeindearbeit. Entschieden wird zudem über den Haushalt der Landeskirche. Der Ansatz für 2019 liegt bei 744 Millionen Euro.

Rund 2,5 Millionen Mitglieder

Die Synode ist das Leitungsgremium der mit rund 2,5 Millionen Mitgliedern zweitgrößten evangelischen Landeskirche. Ihr Gebiet reicht von Teilen NRWs und Rheinland-Pfalz bis ins Saarland und Hessen. Weit mehr als die Hälfte der Mitglieder lebt in NRW.

Stand: 07.01.2019, 11:23

Aktuelle TV-Sendungen