Eine Frau steht vor einer Kleiderstange mit Klamotten

Guten Morgen, NRW!

Stand: 04.06.2023, 09:11 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag in 19 NRW-Städten • Erneut Ausschreitungen in Leipzig • Benefizspiel für Ratingen-Opfer • Der Nachrichtenüberblick.

Zusammengestellt von Sabine Meuter und Sabine Schmitt aus dem WDR-Newsroom.

Thema des Tages

Verkaufsoffener Sonntag in 19 NRW-Städten: Eine Shoppingtour in Läden vor Ort am Sonntag - in 19 Städten in NRW ist das heute möglich. In der Regel zwischen 13 und 18 Uhr kann man in Geschäften stöbern, sich von den Angeboten inspirieren lassen und auch einkaufen.

Hier sehen Sie, wo die Läden heute offen haben:

Verkaufsoffene Sonntage sind heftig umstritten. Befürworter führen unter anderem an, dass solche Aktionstage eine Win-Win-Situation seien - für Einzelhändler, die Umsatz machen, aber auch für Verbraucher, die sonntags einkaufen können. Kritiker hingegen sagen, dass der Sonntag nicht zuletzt aus gesundheitlichen Gründen ein Ruhetag bleiben müsse. Für alle, also auch für die Beschäftigten im Einzelhandel.

Mehr Schlagzeilen

Erneut Krawalle in Leipzig: In Leipzig gab es bei Protesten der linken Szene die zweite Nacht in Folge Ausschreitungen. Nach dem Urteil gegen die Linksextremistin Lina E. ist es zu mehreren Zusammenstößen zwischen linken Demonstrierenden und der Polizei in Leipzig gekommen. Dabei gab es auch Verletzte. Barrikaden wurden in Brand gesetzt und eine Polizeiwache wurde angegriffen. Die Polizei kesselte hunderte Protestierende ein und hielt sie stundenlang fest. Gegen fünf Demonstrierende wurden Haftbefehle erlassen.

Bergungsarbeiten nach Zugunglück in Indien beendet: In Indien sind die Bergungsarbeiten nach dem schweren Zugunglück von Freitagabend Ortszeit beendet worden. Die Einsatzkräfte setzten schweres Gerät ein, um die Trümmer der beiden Passagierzügen von den Schienen zu heben. Die Zahl der Todesopfer stieg auf mehr als 300. Etwa 200 besonders schwer verletzte Personen wurden in Spezialkliniken in anderen Städten im Bundesstaat Odisha gebracht. Erste Ermittlungen ergaben, dass wohl ein Stellwerk und ein Signal nicht richtig synchronisiert waren.

Groß-Demo in Warschau: In Polen wollen Anhänger der Opposition heute gegen die Politik der nationalkonservativen Regierungspartei PiS auf die Straße gehen. Zu der Demonstration hat der Oppositionsführer Donald Tusk aufgerufen, aber auch Vertreter anderer Parteien haben sich angeschlossen. Tusk war von 2007 bis 2014 polnischer Regierungschef. Die PiS-Regierung wirft ihm vor, er habe unvorteilhafte Gasverträge mit Russland abgeschlossen.

Nachrichten aus NRW

Günstigeres Deutschlandticket für Schüler und Sozialleistungsbezieher: In NRW soll das Deutschlandticket für bestimmte Personengruppen billiger werden - Schülerinnen und Schüler zahlen demnächst 29 Euro und Menschen, die staatliche Sozialleistungen beziehen, 39 Euro. Dafür hat die Landesregierung jetzt den Weg freigemacht, wie NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer (Grüne) gestern mitteilte.

Parteitag der NRW-Grünen endet: Der Heizungstreit in Berlin hat auch am gestrigen ersten Tag des Landesparteitags der NRW-Grünen die Redebeiträge bestimmt. NRW-Wirtschaftsministerin Neubaur räumte in ihrer Rede ein, dass Bundeswirtschaftsminister Habeck auch Fehler gemacht habe. Der größte Fehler wäre aber, die Hände in den Schoß zu legen, so Neubaur. Außerdem fordern die NRW-Grünen deutlich mehr Investionen in den Natur- und Klimaschutz. Für heute wird eine Rede von der Bundesvorsitzenden Ricarda Lang erwartet.

Eishockey-Benefizspiel für Opfer des Ratinger Polizeieinsatzes: Die Betriebs-Eishockeymannschaften der Kölner Berufsfeuerwehr und des Kölner Polizeipräsidiums spielen heute in KEC-Eishalle (auch Kölnarena2, in der Gummersbacher Straße) zu Gunsten der Opfer des Polizei- und Feuerwehreinsatzes. Sie wurden in Ratingen schwer verletzt, als ein Mann vor seiner Wohnungstür brennbare Flüssigkeit entzündet hatte.

Das Wetter in NRW

Sonne satt: Ein meist wolkenloser Himmel, dazu scheint heute den ganzen Tag bei uns im Westen die Sonne - besseres Sonntagswetter kann man sich kaum wünschen. Allenfalls einzelne Schleierwolken und am Nachmittag ganz wenige flache Schönwetterwolken können mal dabei sein. Die Nachmittagstemperaturen liegen zwischen 22 und 27 Grad, die höchsten Werte gibt es in der Kölner Bucht. Die Hochlagen von Sauerland und Eifel erreichen 18 bis 21 Grad. Vergessen Sie bei diesen Temperaturen bitte nicht, Ihre Pflanzen zu gießen.

Und übrigens ...

Heute ist Unesco-Welterbetag: Heute ist Unesco-Welterbetag - daher gibt es in vielen der bundesweit 51 Kultur- oder Naturerbestätten besondere Führungen, Konzerte und Aktionen. Der Welterbetag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Unsere Welt. Unser Erbe. Unsere Verantwortung". Die Natur- und Kulturstätten werden in etwa 350 Veranstaltungen präsentieren, welchen Beitrag sie zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten. Zu den Unesco-Welterbestätten in NRW gehören unter anderem die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl, die Zeche Zollverein in Essen, das Kloster Corvey und der Niedergermanische Limes.

Sie haben eine Ausgabe "Guten Morgen, NRW!" verpasst? Hier finden Sie immer die jüngsten Beiträge: