NRW im Bild – Fotos aus dem Land

NRW im Bild – Fotos aus dem Land

Große und kleine Augenblicke, Anblicke und Ereignisse aus dem Land finden sich in "NRW im Bild".

Eine Besucherin betrachtet die Statue der Göttin Minerva

Donnerstag, 19.07.2018: Eine Besucherin betrachtet eine Statue der Göttin Minerva. Das Römisch-Germanische Museum präsentiert in der Ausstellung "Bodenschätze - Archäologie in Köln" vom 20. Juli bis zum 31. Dezember 2018 herausragende archäologische Funde.

Donnerstag, 19.07.2018: Eine Besucherin betrachtet eine Statue der Göttin Minerva. Das Römisch-Germanische Museum präsentiert in der Ausstellung "Bodenschätze - Archäologie in Köln" vom 20. Juli bis zum 31. Dezember 2018 herausragende archäologische Funde.

Mittwoch, 18.07.2018: Der Florianturm gehört zu den Wahrzeichen Dortmunds. Fast ein Jahr lang war die Aussichtsplattform geschlossen. Jetzt ist sie wieder für Besucher geöffnet. Das Wetter kann für einen Blick über die Stadt kaum besser sein.

Dienstag, 17.07.2018: Mit einem Plakat und der Aufschrift "Ich bin Jude" sucht der gebürtige Amerikaner Zachary Gallant in Bonn das Gespräch mit den Passanten. Die Aktion ist seine Reaktion auf eine Aussage der jüdischen Gemeinde: Sie hatte Juden geraten, aus Sicherheitsgründen keine Kippa in der Öffentlichkeit zu tragen.

Montag, 16.07.2018: Die Sonne ist in NRW seit Wochen nicht mehr wegzudenken. Oder können Sie sich noch an das letzte Regenwetter erinnern? Den Besuchern der Rheinkirmes in Düsseldorf beschert die Sonne jedenfalls ein schönes Abendlicht.

Sonntag, 15.07.2018: Dass Großzügigkeit manchmal überraschend belohnt wird, hat Augustin Bagaric am Finaltag der Fußball-WM erfahren. Der Siegburger Wirt hatte versprochen, 50 Pittermännchen und 1.000 Würstchen auszugeben, sollte sein Heimatland Kroatien ins Finale einziehen - und sein Versprechen gehalten. Durch einen Freund des gebürtigen Kroaten erfuhr Nationalspieler Luka Modric von der Aktion und schickte Bagaric kurzerhand das Trikot, dass er beim Viertelfinalerfolg gegen Russland trug.

Samstag, 14.07.2018: In Gelsenkirchen hat an diesem Wochenende die Demontage eines der letzten großen Bauwerke der Kohleproduktion begonnen. Die Kohlebandbrücke verband bis 1999 die frühere Zeche Westerholt in Herten mit der Kokerei Hassel in Gelsenkirchen. Die fast 500 Meter lange und 1.120 Tonnen schwere Brücke wird nun über den Köpfen von Kleingärtnern abgebaut, deren Anlage bisher teilweise im Schatten des Bauwerks lag. Die größten Kräne Europas sind beim Abbau im Einsatz. Eine vierspurige Straße bleibt während der Demontage gesperrt.

Freitag, 13.07.2018: Die Bauern im Münsterland haben mit der Weizenernte begonnen. Wegen der ungewöhnlich hohen Temperaturen ist das Getreide deutlich früher reif als sonst. Die Landwirte müssen im wahrsten Sinn des Wortes Gas geben: Sie wollen das gute Wetter nutzen, um die Ernte trocken einzufahren. Daher könne der Verkehr im Münsterland am Wochenende "hier und da ein wenig zähflüssiger" sein, warnt der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband.

Mittwoch, 11.07.2018: Schon seit Wochen schaffen Tieflader und Lastwagen Tausende Tonnen von Material auf die Düsseldorfer Rheinwiesen. Dort beginnt am Freitag die "Größte Kirmes am Rhein". Bei schönem Wetter erwarten die Veranstalter bis zum 22. Juli mehr als vier Millionen Besucher.

Dienstag, 10.07.2018: "Mutter Ey" bleibt in Düsseldorf - das Porträt der rheinischen Kunsthändlerin Johanna Ey ist eines der bekanntesten Werke von Otto Dix. Nun hat sich die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen die bisherige Leihgabe für immer gesichert - mit finanzieller Unterstützung des Landes und privater Sponsoren.

Montag, 09.07.2018: Wie weit kann man wohl mit einem Papierboot auf einem Gewässer schippern ohne unterzugehen? Sagenhafte 250 Meter. So weit haben es jedenfalls Schüler aus Hövelhofen im Kreis Paderborn auf dem Lippesee geschafft und damit auch noch einen beeindruckenden Weltrekord aufgestellt. Die alte Bestmarke lag gerade einmal bei fünf Metern.

Sonntag, 08.07.2018: Kurze Pause vor dem großen Schaulaufen - ein Teilnehmer der großen CSD-Parade in Köln genießt das Rheinpanorama. Die Demo der schwul-lesbischen Community hat auch in diesem Jahr wieder Hunderttausende Zuschauer angelockt.

Samstag, 07.07.2018: Soweit die Füße tragen - auch in diesem Jahr mobilisiert die Wallfahrt von Osnabrück ins münsterländische Telgte wieder Tausende Gläubige. Ziel der Wanderer ist das Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes in der dortigen Wallfahrtskapelle.

Freitag, 06.07.2018: Unser User Heinz-Josef Brüning aus dem Münsterland hat "das blaue Wunder" gesehen - und fotografiert. Vielen Dank für das via WDR-App geschickte Libellen-Foto!

Mittwoch, 04.07.2018: Gelb-goldene Felder, blauer Himmel, roter Klatschmohn - so sieht der Sommer aus. Das schöne Motiv, geknipst in Essen, macht aber nicht jeden froh. Landwirte fürchten schon Dürreschäden nach der anhaltenden Hitze. Genießen wir es trotzdem - der nächste Regen kommt bestimmt.

Dienstag, 03.07.2018: Sieht aus wie ein modernes Kunstwerk, ist aber viel profaner: Es sind Gebäude und ein Fußgänger, die sich in interessanter Weise auf einer Fassade in Düsseldorf spiegeln.

Montag, 02.07.2018: Nicht, dass jetzt auch noch ganz viele Beziehung in die Brüche gehen. Die Deutsche Bahn hat jede Menge Liebes-Schlösser auf der Kölner Hohenzollern-Brücke entfernen lassen. Der Grund: In regelmäßigen Abständen wird kontrolliert, ob die metallenen Gunstbezeugungen zu schwer für die Brücke werden. Und dann kommt die Flex zum Einsatz. Denn die Schlösser belasten die Brücke laut Bahn mit schätzungsweise 40 bis 45 Tonnen zusätzlichem Gewicht.

Sonntag, 01.07.2018: Im Rahmen der 18. Nacht der Industriekultur - der sogenannten "Extraschicht" - wurde am Sonntag der 13. Deutsche Bergmannstag gefeiert. Spielmannszüge und Bergwerks-Chöre musizierten zwischen den alten Fabrikanlagen in der stimmungsvoll illuminierten Zeche Zollverein in Essen.

Stand: 18.07.2018, 18:36 Uhr