NRW im Bild – Fotos aus dem Land

NRW im Bild – Fotos aus dem Land

Große und kleine Augenblicke, Anblicke und Ereignisse aus dem Land finden sich in "NRW im Bild".

Rodeln im ersten Schnee bei Witten

Dienstag, 22.01.2019: Juchhuuu, endlich ist er doch noch gekommen, der weiße Winter! Naja, ein bisschen nachgeholfen wurde hier schon. Auf dem Hohenstein in Witten ist ab heute die Rodelbahn eröffnet. Die 100 Meter lange Piste ist dick mit Kunstschnee beschneit, Buden mit heißen Getränken, Bratwurst und Pommes lassen Après-Ski-Gefühl aufkommen. Eintritt und Benutzung sind kostenlos.

Dienstag, 22.01.2019: Juchhuuu, endlich ist er doch noch gekommen, der weiße Winter! Naja, ein bisschen nachgeholfen wurde hier schon. Auf dem Hohenstein in Witten ist ab heute die Rodelbahn eröffnet. Die 100 Meter lange Piste ist dick mit Kunstschnee beschneit, Buden mit heißen Getränken, Bratwurst und Pommes lassen Après-Ski-Gefühl aufkommen. Eintritt und Benutzung sind kostenlos.

Montag, 21.01.2019: Auch im Bochumer Planetarium war die Mondfinsternis das Highlight des Tages. Rund 300 Besucher verfolgten in der Kuppel den Livestream vom Griffith Observatory in Los Angeles. Weitere Schaulustige versammelten sich draußen und verfolgten das Spektakel durch Teleskope.

Sonntag, 20.01.2019: Die Feuerwehr hat zwei mutmaßlich hilflose Enten vom zugefrorenen Wassergraben des Schlosses in Nordkirchen gerettet. Für eine durchlöcherte sie das Eis, für die zweite Ente wurde die Eisfläche mithilfe von Löschwasser geflutet. Sie glitt mit dem Wasserstrahl zurück zu ihren Artgenossen in den nicht zugefrorenen inneren Wassergraben. Der Naturschutzbund (Nabu) empfiehlt, Enten und Schwäne in der Regel nicht zu behelligen. Sie könnten nicht auf dem Eis festfrieren, benötigten aber viel Ruhe, um Energie zu sparen.

Samstag, 19.01.2019: Ein edles Tröpfchen für den Ministerpräsidenten: Auf dem Neujahrsempfang der CDU bekam Armin Laschet von drei Schornsteinfegern eine Flasche Wein überreicht. Doch es ging in Düsseldorf auch um ernste Themen. So warnte der NRW-Ministerpräsident in seiner Ansprache unter anderem vor den tief greifenden Folgen eines ungeordneten EU-Austrittes Großbritanniens. Die derzeitige Ungewissheit über die Entscheidung bringe NRW und dessen Wirtschaft in eine "angespannte Situation".

Freitag, 18.01.2019: Und hüh! Jeder kommt anders zur Schule, der achtjährige Jannis aus Recklinghausen hoch zu Ross. Auf Pony Ameno ritt er zum Unterricht. Jeden Tag macht er das allerdings nicht. Seine Oma hatte den Ausritt in einem Preisausschreiben gewonnen, mochte aber nicht selbst in den Sattel steigen.

Donnerstag, 17.01.2019: Dieses Bild geht zu Herzen. Heute konnte der dreijährige Issa am Düsseldorfer Flughafen wieder seine Familie in die Arme schließen. Vorausgegangen war eine tragische Trennung von seiner Mutter im Dezember 2016 und ein Behörden-Marathon um seine Rückkehr nach Essen. Die seit 23 Jahren in Deutschland lebende Türkin war mit ihm zur Beerdigung ihrer Schwiegermutter in den Libanon gereist. Während die Duldungspapiere der Mutter ihr die Rückreise erlaubten, durfte der Kleine mit seiner nur vorläufigen Aufenthaltsbescheinigung nicht zurück nach Deutschland, sondern musste in der Obhut der Schwägerin bleiben.

Montag, 14.01.2019: "Was für ein Vertrauen". So lautet das Motto des diesjährigen Evangelischen Kirchentags, der vom 19. bis 23. Juni in Dortmund stattfindet. Bis dahin ist zwar noch einige Zeit hin. Aber die Deutsche Bahn nutzt schon einmal das Motto auf einer Intercity-Lok, um für die Großveranstaltung im Sommer zu werben. 100.000 Besucher werden zu dem Kirchentag erwartet. Die Bahn wolle alles tun, um sie zuverlässig ans Ziel zu bringen, sagte Bahn-Vorstandsvorsitzender Richard Lutz.

Sonntag, 13.01.2019: Wenn es eine Nischensportart gibt, dann ist es Damen-Tischtennis - jedenfalls, wenn es nach den Zuschauerzahlen geht. Auch die Spielerinnen des TuS Uentrop haben meistens vor fast leeren Rängen gepleckt, zwischenzeitlich stand die Mannschaft wegen Geldmangel sogar vor dem Aus. Die Stadt und die Hammer Sportszene verhinderten das Schlimmste, aber jetzt strebten die Zweitliga-Damen nach mehr: Ein Zuschauerrekord sollte den Sport in die Schlagzeilen bringen - mit Erfolg. 1.200 Fans wollten sie nach Hamm locken, 1.800 kamen, so viel wie nie zuvor in Deutschland. Die Fans hatten Spaß an der Show, die Vereinskasse ist wieder voll, und der Kinderhospizdienst bekommt eine Spende. Win-Win für alle!

Samstag, 12.01.2019: So sieht Vorfreude aus! Wenn zwei Erzrivalen auf dem Eis aufeinander treffen, steht auch ein Fußballstadion Kopf. Knapp 50.000 Fans waren nach Köln-Müngersdorf geströmt, um beim 222. Rheinischen Derby dabei zu sein - trotz Dauerregens, der beim vierten DEL-Winter-Game das Kunsteis in eine riesige Pfütze verwandelte. Dem Düsseldorfer Altmeister von der DEG machte das nichts aus: Er fegte die Kölner Haie mit 3:2 vom nassen Platz.

Freitag, 11.01.2019: "Usselig" nennen es die Rheinländer, wenn es draußen grau in grau, nass und kalt ist - ein Wetter zum Drinbleiben, jedenfalls tagsüber. Aber sobald es dunkel wird, beginnt die Nacht wie hier in Köln zu leuchten. Der Rhein, der wochenlang ein dünnes Rinnsal war, ist nach den winterlichen Niederschlägen wieder ordentlich angeschwollen und breitet sich aus - der perfekte Spiegel für die Lightshow am Dom.

Donnerstag, 10.01.2019: So sieht es aus, wenn sich Menschen die Beine in den Bauch und die Füße platt stehen. In diesem Fall Passagiere am Köln-Bonner Flughafen, wo das Sicherheitspersonal streikte. Einige Flieger gingen zwar noch, aber der Weg an Bord war laaaaaangwierig. Immerhin hatte der Fotograf genug Zeit, die Wartenden aus einem etwas anderen Blickwinkel festzuhalten.

Mittwoch, 09.01.2019: In Köln zieht das designierte Dreigestirn in die Hofburg ein. Auf dem Weg dorthin ziehen Prinz Marc I., Bauer Markus und Jungfrau Catharina (im Zivilleben Marc Michelske, Markus Meyer und Michael Everwand) durch die Kölner Altstadt, begleitet von mehreren Hundert Karnevalisten.

Dienstag, 08.01.2019: Temperaturen im einstelligen Bereich, Sturmböen und immer wieder Regen. Bei so einem Wetter schickt man eigentlich nicht mal einen Hund vor die Tür. Dem Vierbeiner auf dem Gelände der Industrieruine Phoenix-West in Dortmund scheint es jedoch nichts auszumachen. Vor der Hochofenanlage rennt er durch eine Pfütze.

Montag, 07.01.2019: In Rommerskirchen haben es am Morgen ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke geschafft. Den Rest des Tages wird es die Sonne angesichts der Bewölkung eher schwer haben.

Freitag, 04.01.2019: Auf zur Vogelinventur! Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) ruft wieder zur großen Zählung auf: Wie viele Feder-Viecher flattern durch Gärten und Parks? Eine Stunde lang genau hinschauen, die Ergebnisse notieren und dann online oder per Post einschicken - das war's. Die alljährliche Aktion hilft, handfeste Fakten zu bekommen. Wie wirkt sich der Hitzesommer aus, wie viele Vögel bleiben im Land, statt nach Süden zu ziehen? Ein Ergebnis der Zählung 2018: Futterhäuschen locken Meisen und Sperlinge an - und den Sperber, der sich gerne an den kleinen Vögeln bedient, wenn sie gerade abgelenkt sind.

Donnerstag, 03.01.2019: Bloß nicht nass machen - in Düsseldorf werden die ersten Motorjachten für die neue Ausgabe der Messe "Boot" angeliefert. Die Ausstellungsstücke kommen per Frachtschiff - sie sollen schließlich noch verkauft werden.

Mittwoch, 02.01.2019: Sportlich ins neue Jahr: Traumhafte Bedingungen haben Skifahrer, Snowboarder und Schlittenfahrer ins Sauerland gelockt. Denn auf der Postwiese in Winterberg-Neuastenberg liegen aktuell 17 Zentimeter Schnee.

Dienstag, 01.01.2019: Rein ins nasse Vergnügen zu Beginn des neuen Jahres: In Münster wagten sich bei einer Wassertemperatur von acht Grad rund 200 Hartgesottene in die Fluten des Dortmund-Ems-Kanals. Das Neujahrsschwimmen hat inzwischen Tradition - es fand bereits zum achten Mal statt. Auch am Halterner Stausee starteten Hunderte Schwimmer ins Jahr 2019.

Stand: 22.01.2019, 15:40 Uhr