NRW im Bild – Fotos aus dem Land

NRW im Bild – Fotos aus dem Land

Große und kleine Augenblicke, Anblicke und Ereignisse aus dem Land finden sich in "NRW im Bild".

Das Fahrgastschiff «Douce France» liegt an einem Anleger fest in Köln

Montag, 20.08.2018: Ein französisches Fahrgastschiff ist in Köln auf Grund gelaufen. Ein Containerschiff konnte die "Douce France" wieder freiziehen. Die 125 Personen an Bord kamen mit einem Schrecken davon.

Montag, 20.08.2018: Ein französisches Fahrgastschiff ist in Köln auf Grund gelaufen. Ein Containerschiff konnte die "Douce France" wieder freiziehen. Die 125 Personen an Bord kamen mit einem Schrecken davon.

Sonntag, 19.08.2018: Ein Graureiher fliegt durchs Recker Moor - dieses Bild hat uns der User Dietmar Albers via WDR-App geschickt, der am Sonntag das sonnige Wetter im Tecklenburger Land genießt. Das Recker Moor gilt als eines der am besten erhaltenen Moore in NRW. In den Moorflächen und Feuchtwiesen lebt eine Vielzahl von zum Teil europaweit gefährdeten Vogelarten - darunter Bekassine, Blaukehlchen und Uferschnepfe.

Samstag, 18.08.2018: Ein seltenes Naturschauspielspiel hat hunderte Besucher in Dortmunds Botanischen Garten gelockt: Dort konnten sie im Gewächshaus die 1,25 Meter hohe Titanwurz-Pflanze in voller Blüte bewundern. Das nur auf der indonesischen Insel Sumatra beheimatete Tropengewächs ist berühmt für ihr seltenen wie prächtigen Blüten - und berüchtigt für ihren Aasgeruch.

Freitag, 17.08.2018: Dies ist kein notgelandeter Flieger, es ist vielmehr das frisch eröffnete Festivalzentrum der Ruhrtriennale - und ein echter Hingucker. Die Macher der Künstlergemeinschaft raumlaborberlin haben das Flugzeug ordnungsgemäß zersägt und es als begehbare Installation auf den Vorplatz der Bochumer Jahrhunderthalle schleppen lassen. Im Bauch der Maschine gibt es jetzt unter anderem kühle Getränke für Festivalbesucher.

Donnerstag, 16.08.2018: Eine täuschend echte Nachbildung von Karl Marx ist auf dem Bonner Münsterplatz zu sehen. Passanten können sich mit der Marx-Figur fotografieren lassen. Die mobile Statue wandert in dieser Woche durch viele Städte in NRW. Anlass ist die große Landesausstellung über Karl Marx in Trier. Dort ist er vor 200 Jahren geboren.

Sonntag, 12.08.2018: Die lange Dürreperiode in NRW macht vielen Wildtieren zu schaffen - speziell Igel leiden unter den klimatischen Verhältnissen. Die Insektenfresser finden in den trockenen Böden kaum noch Nahrung, auch Wasser ist vielerorts knapp. Naturschutzorganisationen empfehlen, mit kleinen Trinkwasserstellen - wie hier in Hamm-Herringen - zu helfen. Das Foto von Martina Pfullmann erreichte uns über die WDR-App.

Freitag, 10.08.2018: Eine frische Brise und etwas Sonne für einen Neuankömmling im Duisburger Zoo: Das kleine Wisent-Junge "Dunst" macht seine ersten Schritte im Freien - immer auf Tuchfühlung mit Mama "Dulina", die ihn am Dienstag zur Welt brachte. Der kleine Bulle sorgt mit dafür, dass die Wisent-Bestände wieder wachsen. Die Tiere, die fast 900 Kilo schwer werden können, waren fast ausgerottet - wie der nordamerikanische Bison, mit dem sie eng verwandt sind.

Freitag, 10.08.2018: Der niedrige Wasserstand entlockt dem Rhein seine Geheimnisse - derzeit ist das 123 Jahre alte Wrack des Frachtschiffs "De Hoop" bei Emmerich zu sehen. Es sank im Winter 1895 nach einer großen Explosion, bei der bis zu 16 Menschen starben. Zusammen mit einem Schiffskonvoi hatte der Frachter Dynamit transportiert.

Donnerstag, 09.08.2018: Wenn schon, dann richtig! Über 150 Jahre gab es bei den Pinselohrschweinen im Kölner Zoo keinen Nachwuchs - und dann hat es beim Paar "Picasso" und "Cassie" gleich zweimal in diesem Jahr geklappt. Die großen Brüder Harry und Ron sind schon aus dem Gröbsten raus, ob ihre vier kleinen Geschwister es schaffen, müssen die nächsten Wochen zeigen. Die Sterblichkeitsrate bei den Frischlingen liegt bei 50 Prozent.

Mittwoch, 08.08.2018: Wenn kein Wasser vom Himmel kommt, muss die Sprinkleranlage angeschmissen werden - so wie in dieser Baumschule in Düsseldorf.

Dienstag, 07.08.2018: Aus dem All hat Raumfahrer Alexander Gerst ein Foto des vertrockneten Rheinlandes gemacht. "Schockierender Anblick. Alles vertrocknet und braun, was eigentlich grün sein sollte", twitterte der 42-Jährige. Das Bild zeigt den Rhein nach wochenlanger Trockenphase. Auch Düsseldorf, Köln und Bonn sind zu erkennen ebenso wie die Tagebaue Altdorf, Etzweiler und Garzweiler. "So habe ich es zuvor noch nie gesehen", ergänzte Gerst.

Montag, 06.08.2018: Am Düsseldorfer Rheinufer zeigt sich mit diesem Pflänzchen ein grüner Lichtblick zwischen der ausgetrockneten Erde. Zwar gibt die Hitze am Dienstag noch einmal alles und es können Temperaturen von bis zu 39 Grad erreicht werden. Doch dann flachen die Werte langsam ab. Der ersehnte Landregen, der den Durst der Natur stillen könnte, deute sich für die kommenden Tage aber nicht an.

Sonntag, 05.08.2018: Für den normalen Straßenverkehr ist dieser Helm wohl weniger gut geeignet. Aber zu besonderen Anlässen ist Motorradfan Nico Knappe mit seiner Kreation kaum zu übersehen: zum Beispiel an diesem Wochenende beim Rennspektakel "Race at Airport" am Flughafen Bottrop-Kirchhellen.

Samstag, 04.08.2018: 20 Jahre lang kämpfte die Skaterszene in Bonn für eine Fläche mit Hindernissen, Rampen und sogenannten Rails, um dort ihre Tricks zu üben. Seit Samstag rollen und fliegen die Skater und BMX-Fahrer nun durch ihren eigenen Park in der Rheinaue.

Freitag, 03.08.2018: Ein ungewohnter Anblick für Anfang August: Am Fernsehturm in Düsseldorf verlieren die Bäume wie vielerorts in NRW ihre Blätter und werden am Vormittag beiseite geblasen. Heute soll der heißeste Tag der Woche werden und der lang ersehnte Regen bleibt weiter aus.

Donnerstag, 02.08.2018: Macht die Hitze selbst Igel kirre? Dieses rundliche Exemplar hatte offenbar gedacht, es passe durch den ziemlich engen Zaun hindurch. Wegen der Stacheln ging dann irgendwann gar nichts mehr - weder vor noch zurück. Ein Passant entdeckte den Mecki in misslicher Lage und rief die Essener Feuerwehr, die ihn mit einem Bolzenschneider befreien konnte.

Mittwoch, 01.08.2018: Gerade mal sechs Wochen alt ist das Robbenbaby Nova im Allwetterzoo Münster - und schon der große Star. Ab heute können Besucher der Mini-Robbe bei der Fütterung zusehen. Nova ist der erste Nachwuchs bei den Kalifornischen Seelöwen in dem Zoo seit 17 Jahren. Allerdings hatte Mutter Faja nach der Geburt wenig Interesse an dem Jungen - sodass Nova bisher von einer Trainerin mit der Flasche aufgezogen wird.

Stand: 20.08.2018, 18:19 Uhr