Randalierende Jugendliche: Verletzte nach Straßenbahn-Notbremsung

Verwüstete Straßenbahn nach Notbremsung

Randalierende Jugendliche: Verletzte nach Straßenbahn-Notbremsung

  • Jugendliche treten gegen Straßenbahn
  • Neun Verletzte nach Notbremsung
  • Polizei Duisburg sucht die Angreifer

Bei einer Notbremsung einer Straßenbahn in Duisburg sind am Freitagabend (20.09.2019) neun Menschen verletzt worden. Zuvor hatten Jugendliche von außen gegen das Fahrzeug getreten und es beschädigt. Sieben Verletzte sind ins Krankenhaus gebracht worden.

Der Fall ereignete sich gegen 21 Uhr, als die Straßenbahn am U-Bahnhof Steinsche Gasse ihre Fahrt fortsetzen wollte. Wie die Polizei berichtet, habe es aus einer Gruppe von sieben Jugendlichen mehrere Tritte gegen eine Tür der Bahn gegeben. Dabei wurde diese beschädigt, was ein automatisches Warnsignal auslöste. Das veranlasste die Fahrerin umgehend zur Notbremsung.

Insgesamt haben sich laut Polizei fünf Männer und vier Frauen zwischen 18 und 52 Jahren verletzt. Ein Fahrgast ist wegen die Vollbremsung durch eine Glasscheibe im Inneren der Bahn gestürzt. Sieben Verletzte sind in Krankenhäuser gebracht worden. Die flüchtigen Jugendlichen sollen zwischen zwölf und 15 Jahren alt sein. Nach ihnen wird nun gefahndet.

Stand: 21.09.2019, 12:42

Aktuelle TV-Sendungen