Reformationstag in Niedersachsen: Zum Shoppen nach Rheine und ins Münsterland

Lokalzeit Münsterland 31.10.2022 02:38 Min. Verfügbar bis 31.10.2023 WDR Von Markus Wollnik

Shoppingtouristen aus Niedersachsen kommen

Stand: 31.10.2022, 20:00 Uhr

Tausende Menschen aus Niedersachsen sind am Reformationstag in die Fußgängerzonen der NRW-Städte geströmt. Sie nutzten "ihren" Feiertag für Shopping jenseits der "Grenze".

Von Markus Wollnik/Andrea Hansen

Wenn im Nachbarbundesland kein Feiertag ist, man selbst aber frei hat, kennen viele nur ein Ziel: die geöffneten Geschäfte in den Nachbarstädten.

2018 war Premiere, 2020 fiel er wegen Corona aus und 2021 auf einen Sonntag: der Reformationstag und mit ihm der sogenannte "Niedersachsentag". Doch heute sind sie wieder da. Shoppingwütige Nachbarn drängeln sich in der Fußgängerzone von Rheine.

City-Manager Hendrik Welp hatte Mittel der Wirtschaftsförderung in Werbeanzeigen in Zeitungen im Emsland, der Grafschaft Bentheim und im Osnabrücker Land investiert. Tenor: Rheine, die Einkaufsoase am Niedersachsentag.

Rheine: Volle Läden, volle Kassen

Ergebnis: mehr Betrieb als an einem guten Shopping-Samstag! Dirk Westhoff, Inhaber eines großen Modehauses, begrüßte ähnlich viele Kunden aus Niedersachsen wie aus NRW. Denn letztere hatten am Brückentag frei genommen und darum auch Zeit zum Shoppen.

Schlange vor einem Bratwurststand

Der Mann am Würstchenstand machte Umsatz wie in der Adventszeit

Und weil man vom Herumlaufen von Geschäft zu Geschäft hungrig wird, machte Würstchenverkäufer Patrick Majitziki in Rheines Innenstadt so viel Umsatz wie sonst nur zu Weihnachten. Sein Fazit: "Nach so einem Tag biste fertig, selbst mit zwei Leuten Verstärkung."

Münster: Ausgleich für kurze Woche durch G7-Treffen

In Münster war heute zeitweise kein einziger Platz in den Parkhäusern mehr frei. Maria Eksen vom Handelsverband blickt erfreut auf das Gedränge: "Wenn alle auch fleißig einkaufen, die in der Stadt sind, dann können wir zufrieden sein."

Hand trägt diverse Einkaufstüten

Feiertagsshoppingtouristen mit vollen Tüten sorgen für volle Kassen

Für Münsters City sei das diese Woche auch deshalb wichtig, weil wegen des G7-Treffens mit seinen zahlreichen Straßensperrungen die Kaufleute am Donnerstag und Freitag mit schlechteren Geschäften rechnen.

Und morgen dann anders herum...

Allerheiligen ist dafür in Niedersachsen kein Feiertag - da fließt der Pendlerstrom der Shoppingwütigen in die andere Richtung und das heißt dann: Westfalentag in Niedersachsen.

Wir haben über dieses Thema am 31.10.2022 in der Lokalzeit Münsterland im Hörfunk und im Fernsehen berichtet.

Aktuelle TV-Sendungen