Corona-Regeln adé: Lockere Osterferien in den Niederlanden

Stand: 23.03.2022, 10:14 Uhr

In den Niederlanden werden fast alle Corona-Regeln außer Kraft gesetzt. Eine Maskenpflicht gibt es nur noch in Flugzeugen. Damit verbringen deutsche Touristen lockere Osterferien in Holland.

Schon bei der Einreise in die Niederlande dürfte auffallen, dass sich die Corona-Regeln geändert haben: Die Nachfrage nach einem 3G-Nachweis entfällt seit Mittwoch.

Es gibt eine Empfehlung, direkt nach der Ankunft einen Selbsttest durchzuführen. Dieser soll fünf Tage später wiederholt werden. Verpflichtend ist das aber nicht.

Auch im Land gibt es dann kaum noch Beschränkungen. Wer die Osterferien in den Niederlanden geplant hat, verbringt also einen lockeren Urlaub.

Maskenpflicht entfällt im Land

Ein großer Punkt: Die Maskenpflicht gilt nur noch in Flugzeugen. Vor Ort entfällt sie komplett. Laut Umfragen dürfte sich die Mehrheit der Deutschen damit allerdings nicht gerade wohlfühlen.

Vergangene Woche befragte das Bundesamt für Risikobewertung knapp 1.000 Menschen. Von ihnen hielten 83 Prozent die Maskenpflicht zur Eindämmung des Coronavirus für angemessen. Auch im ARD-Deutschlandtrend war die Mehrheit gegen eine Aufhebung der Maskenpflicht.

Im Überblick: Diese Regeln fallen aktuell weg

  • Bei der Einreise ist kein 3G-Nachweis mehr nötig.
  • Auf dem Weg zum Strand oder beim Familienausflug muss in Bussen und Bahnen keine Maske mehr getragen werden.
  • Wer an Großevents teilnimmt, muss sich vorab auch nicht mehr testen lassen.
  • Auch die Quarantänepflicht entfällt für Geboosterte: Wer ein positives Testergebnis hat, dem wird empfohlen, zu Hause zu bleiben. Verfolgt und geprüft wird das aber nicht.

Diese Regeln sind schon im Februar gefallen

Bereits Ende Februar sind einige der Corona-Regeln gestrichen worden. Das heißt:

  • Gaststätten, Bars und Nachtclubs dürfen wieder ohne 3G-Nachweis besucht werden.
  • Es gibt auch keine Sperrstunden mehr.
  • Auch für Kinos, Museen, Theater und Freizeiteinrichtungen ist kein 3G-Nachweis mehr erforderlich.

Und was gilt für die Rückreise?

Auch die Rückreise nach Deutschland ist weitestgehend unkompliziert.

  • Ungeimpfte müssen einen negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest vorlegen. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein.
  • Für Kinder unter zwölf Jahren ist kein Nachweis nötig.
  • Geimpfte und Genesene müssen keinen zusätzlichen Test vorweisen.
  • Einen Quarantänepflicht gibt es ebenfalls nicht.

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen