Wasserverband Eifel Rur investiert Millionen

Abwasserreinigung: Im Vorklaerbecken einer Klaeranlage wird das Abwasser mechanisch gereinigt.

Wasserverband Eifel Rur investiert Millionen

Der Wasserverband Eifel Rur investiert bis Ende des Jahrzehnts rund 300 Millionen Euro. Technische Anlagen und Abwasserkanäle sollen saniert oder neu gebaut werden.

Zu den größten Projekten zählt die Sanierung der Kläranlage in Würselen-Euchen. Mehr als 25 Millionen Euro fließen bis 2024 alleine in dieses Projekt. Geplant ist nicht nur die Erneuerung der technischen Anlagen, sondern auch der Bau eines Faulturms. Er soll künftig Strom und Wärme für den Betrieb der Anlage liefern.

Auch an der Kläranlage in Aachen wird weiter gebaut. Hier entsteht ein sogenannter Retentionsbodenfilter. Er soll das gereinigte Wasser, das später in die Wurm fließt, noch sauberer machen.

Offen ist dagegen weiterhin, ob die Kläranlage Düren bis 2028 Standort einer neuen Klärschlammverbrennungsanlage für das westliche Rheinland wird.

Stand: 21.01.2021, 13:01

Aktuelle TV-Sendungen