Der Rettungsdienst versorgt eine verletzte Person.

Verletzte bei Messerstecherei auf offener Straße in Dortmund

Stand: 06.02.2022, 13:07 Uhr

In der Dortmunder Nordstadt sind am Samstagabend mitten auf der Straße zwei Menschengruppen aufeinander losgegangen. Drei Männer wurden dabei teils schwer verletzt.

Laut Polizeiangaben waren in der Dortmunder Nordstadt im Bereich der Münsterstraße zwei Personengruppen aneinandergeraten. An der Auseinandersetzung vor einem Restaurant sollen insgesamt 20 Personen beteiligt gewesen sein. Ein 19-jähriger Dortmunder wurde von einem Pkw erfasst und erlitt dabei Frakturen und Prellungen, teilte die Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Ein 30-Jähriger aus Schwerte erlitt Schnittverletzungen im Bereich am Oberkörpers. Ein weiter Mann bekam Pfefferspray ab.

Rettungswagen brachten beide Personen in umliegende Krankenhäuser. Lebensgefahr besteht bei allen drei verletzten Personen nicht. Die beiden stationär Behandelten konnten bereits am Samstagabend die Krankenhäuser wieder verlassen.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Über die Hintergründe des Streits zwischen den Gruppen ist noch nichts bekannt. Derzeit hat die Staatsanwaltschaft aber keine Hinweise auf einen Zusammenhang zu Clans oder Banden.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nach dem Streit hatte es einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Die Straße wurde abgesperrt und auch eine mögliche Tatwaffe sichergestellt. Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise von Zeugen, um mehr über die Hintergründe der Auseinandersetzung zu erfahren.

Darüber haben wir am 07.02. auf WDR 2 berichtet, Lokalzeit aus Dortmund, 14:32 Uhr.

Aktuelle TV-Sendungen