Sozialprojekte aus NRW von Merkel ausgezeichnet

Startsocial - Preisverleihung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Schirmherrin von startsocial e.V., am 20. Juni 2018 im Bundeskanzleramt

Sozialprojekte aus NRW von Merkel ausgezeichnet

  • Bundeskanzlerin Merkel ehrt soziale Initiativen
  • Drei Projekte aus NRW ausgezeichnet
  • 5.000 Euro für "vorbildliches Engagement"

Der Verein "startsocial" unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin fördert seit 2001 ehrenamtliche soziale Initiativen. In diesem Jahr hat Angela Merkel 25 herausragende Projekte ausgezeichnet. Am Mittwoch (20.06.2018) übergab sie die Preise.

Sieben der Projekte erhielten von Merkel einen Geldpreis in Höhe von 5.000 Euro für ihr "vorbildliches Engagement", darunter die folgenden drei aus NRW.

Life Back Home aus Münster

Das Projekt bildet junge Geflüchtete zu Referenten aus. Sie besuchen Schulen in Deutschland und berichten über die Situation in ihrem Heimatland, ihre Flucht und ihr Leben in Deutschland. So sollen Bildungsarbeit in Schulen mit den Themen Flucht und Migration verbunden werden - und Rassismus bekämpft werden.

ArtAsyl aus Köln

"Kunst verbindet Kulturen" - unter diesem Leitgedanken widmet sich das Projekt der Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Regelmäßig stattfindende Kurse und Aktionen im Bereich der Kunst sollen so deren Ankommen in ihrer neuen Heimat erleichtern. Es wird gemalt, musiziert, Theater gespielt, und auch Kunsttherapie kommt zum Einsatz.

Online-Suizidprävention [U25] aus Dortmund

Junge Menschen bis 25 Jahre erhalten in akuten Krisen Unterstützung per E-Mail, und das kostenlos und anonym. Dabei werden sie von sogenannten Peerberatern begleitet, die mit 16 bis 25 Jahren im gleichen Alter wie die Betroffenen sind.

Wie man Suizide verhindern kann

WDR 5 Leonardo - Hintergrund | 07.05.2018 | 09:50 Min.

Download

Stand: 20.06.2018, 13:21