"Mehrlingsgeld" für Drillings-Eltern

Drillinge

"Mehrlingsgeld" für Drillings-Eltern

  • 1.000 Euro pro Kind ab Dreifach-Geburt
  • 54 Familien haben Anspruch
  • Noch keine NRW-Vierlinge seit Wiedereinführung

Seit dem 1. Januar 2019 zahlt die Landesregierung ab Drillingen 1.000 Euro pro Kind. Ein Jahr nach Wiedereinführung der finanziellen Unterstützung haben 54 Familien das so genannte "Mehrlingsgeld" erhalten. Das gab die Staatskanzlei am Montag (30.12.2019) bekannt.

Laschet will Anfangszeit erleichtern

2019 waren das insgesamt 162 nordrhein-westfälische Babys, da es bisher in diesem Jahr noch keine Geburt mit vier oder mehr Babys gegeben hat.

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), der eine Ehrenpatenschaft für jedes der Mehrlingskinder übernahm, sagte: "Mit der einmaligen Hilfe wollen wir die hohen Mehraufwendungen für die Familien gerade in der Anfangszeit nach der Geburt etwas abmildern."

Anerkennung für Familien und Kinder

Laschet hatte das sogenannte Mehrlingsgeld zum Jahresanfang per Erlass wieder eingeführt. Es war nach früheren Angaben Laschets 2012 von der damaligen rot-grünen Landesregierung abgeschafft worden.

Beantragen müssen Mehrlings-Eltern das Geld nicht. Laut Staatskanzlei werden entsprechende Geburten über die Meldeämter bei der Landesregierung angezeigt. Die meldet sich dann bei den Familien.

Wie sehen Drillinge im Bauch aus?

zzz_KiRaKa Herzfunk 05.08.2019 03:44 Min. Verfügbar bis 05.08.2024 KiRaKa Von Katrin Sanders

Download

Stand: 30.12.2019, 13:04

Aktuelle TV-Sendungen