Mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in NRW

Bau eines Holzhauses

Mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in NRW

  • Zahl der beitragspflichtig Beschäftigten steigt um 2,2 Prozent
  • Größter Zuwachs im Baugewerbe
  • Anstieg in allen Kreisen und kreisfreien Städten

Firmen in Nordrhein-Westfalen haben im vergangenen Jahr mehr als 6,5 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das waren 2,2 Prozent mehr als 2017, wie das Statistische Landesamt am Dienstag (03.12.2019) mitteilte.

Größter Zuwachs im Baugewerbe

Ausgewertet wurden Daten aus dem Unternehmensregister von rund 765.000 Betrieben. Den höchsten relativen Zuwachs verzeichnete das Baugewerbe mit 13.000 Beschäftigten (plus 4,2 Prozent).

Nicht berücksichtigt wurden die Bereiche Land- und Forstwirtschaft, Fischerei sowie öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung und private Vermietung.

"Schwarzarbeit ist unfair"

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 11.07.2019 03:55 Min. Verfügbar bis 10.07.2020 WDR 5 Von Stephanie Grimme

Download

Höchster Anstieg am Niederrhein

Laut Statistikern ist in allen Kreisen und kreisfreien Städten in NRW ein Anstieg der Beschäftigten beobachtet worden. Den höchsten gab es im Kreis Viersen (plus 4,2 Prozent). Am geringsten fiel er in Wuppertal und Bottrop aus (jeweils plus 0,4 Prozent).

Stand: 03.12.2019, 12:21

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen