Hasselhoff ist meistgegoogelte Person zum Mauerfall

David Hasselhoff

Hasselhoff ist meistgegoogelte Person zum Mauerfall

Von Dominik Reinle

  • Was hat David Hasselhoff mit dem Mauerfall zu tun?
  • Sänger ist meistgesuchte Person in Verbindung mit Mauerfall
  • Das Lied "Looking For Freedom" wurde Mauer-Hymne

Beim Mauerfall 1989 haben viele Menschen eine wichtige Rolle gespielt. Eine Legende dazu hält sich hartnäckig: Auch der US-Sänger David Hasselhoff soll zum Einsturz der Mauer beigetragen haben.

Ist das so - oder doch nicht? Diese Frage scheint viele Internetnutzer in Deutschland zu bewegen. Jedenfalls ist Hasselhoff 2019 die meistgesuchte Person in Verbindung mit dem Fall der Berliner Mauer, wie eine Auswertung der Internet-Suchmaschine Google ergibt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wichtiger als Gorbatschow?

Ganz überraschend ist das nicht: Auf der Silvesterparty kurz nach der Wende hatten Hunderttausende in Ost und West zu seinem Song "Looking For Freedom" gefeiert. Der Schlager des früheren "Baywatch"-Schauspielers wurde zur Mauerfall-Hymne und "The Hoff" zum Mauer-Maskottchen.

Erst auf Platz zwei der Google-Trends folgt der frühere Sowjetpräsident Michail Gorbatschow, der Mitte der 1980er Jahre durch seine Politik von "Glasnost" (Offenheit) und "Perestroika" (Umgestaltung) eine wesentliche Voraussetzung für die Wende geschaffen hatte.

Honecker, Brandt, Kohl

Auf dem dritten Platz der Google-Rangliste steht SED-Politbüromitglied Günter Schabowski, der auf einer berühmten Pressekonferenz am 9. November 1989 nicht ganz so beabsichtigt die unverzügliche Grenzöffnung verkündete.

Platz vier übernimmt der ehemalige DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker. Dahinter liegt Ex-Bundeskanzler Willy Brandt (SPD). Helmut Kohl (CDU), der Kanzler der Bundesrepublik in der Wendezeit, landet auf dem sechsten Rang der Auflistung.

"Nie etwas damit zu tun"

Nach der Wende hatten zwar Hunderttausende in Ost und West zu dem Song von Hasselhoff geschunkelt. Aber der Sänger selbst weist den Eindruck, er habe sich zum Mauer-Öffner überhöht, vehement zurück: "Ich hatte nie etwas damit zu tun und habe das auch nie gesagt - niemals."

Der Beweis: Hasselhoffs Hit war eine Cover-Version: Das Lied "Looking for Freedom" wurde bereits 1978 von Marc Seaberg veröffentlicht und erreichte damals in der Bundesrepublik die Charts - und zwar ohne, dass auch nur Haarrisse in der Berliner Mauer entstanden wären.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 09.11.2019, 16:21

Aktuelle TV-Sendungen