"Viele überfordern sich bei einem Marathon"

Eine Frau dehnt ihr Bein

"Viele überfordern sich bei einem Marathon"

  • Läufer beim Düsseldorfer Marathon gestorben
  • Freizeitsportler verunsichert
  • Genereller Tipp: ruhig angehen lassen

Der plötzliche Tod eines Halbmarathon-Läufers am Sonntag (28.04.019) in Düsseldorf verunsichert Freizeitsportler. Auch wenn die Ursache noch unklar ist: es sei generell gar nicht so ungewöhnlich, dass bei einem Marathon-Läufer plötzlich Herz- oder Kreislaufprobleme auftreten. Denn: "Menschen, die Sport treiben, haben immer eine höhere Gefahr", weiß der Kölner Sportwissenschaftler Ingo Froböse - und gibt Tipps für die richtige Belastung.

Lassen Sie es ruhig angehen

Für jeden, der noch nie an einem Lauf oder Marathon teilgenommen hat, hat Froböse einen einfachen Rat: "Fangen Sie langsam an!" Ein Brückenlauf oder kleiner Stadtlauf ist ideal für den Einstieg. Für einen Marathon benötigt man hingegen mindestens ein Jahr Vorbereitung. "Die meisten nehmen sich zu wenig Zeit", betont der Sportwissenschaftler. Wichtig für den Anfang ist auch ein gründlicher Gesundheitscheck beim Arzt.

Marathon-Training: "Fangen Sie langsam an"

WDR 2 29.04.2019 03:16 Min. Verfügbar bis 28.04.2020 WDR Online

Download

Denken Sie an die Pausen

Viele unterschätzen die Regenerationszeit nach einem Marathon. Die ist mit bis zu drei Monaten recht lang. Denn während des Laufs wird der Körper extrem belastet. "Gerade, wenn man untrainiert in einen Marathon hineingeht, ist die Belastung derart groß, dass sich z.B. Immunreaktionen des Körpers zeigen, die fast dem Symptom eines Herzinfarktes ähneln", weiß Froböse. Übrigens: Auch Spitzensportler können nur maximal zwei bis drei Marathons pro Jahr laufen.

Lassen Sie sich nicht mitreißen

"Viele Menschen überfordern sich bei einem Marathon", warnt Froböse. "Man läuft plötzlich viel zu schnell, weil rechts und links das Publikum jubelt." So werde aus einer sportlichen Disziplin schnell ein gesundheitsschädliches Happening.

Stand: 29.04.2019, 15:21

Kommentare zum Thema

Noch keine Kommentare

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen