Diese Warnungen gelten für Anwohner in Leverkusen

Eine Rauchwolke steigt über dem Chemiepark auf. Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr sind im Einsatz.

Diese Warnungen gelten für Anwohner in Leverkusen

Wegen der Explosion mit dem Großbrand im Leverkusener Chempark gibt es noch einige Warnungen für Anwohner. Ein Überblick.

Nach der Explosion im Leverkusener Chempark mit mindestens fünf Toten sind die Warnungen für Anwohner, Fenster und Türen geschlossen zu halten, aufgehoben worden.

Das Landesumweltamt (LANUV) geht derzeit allerdings davon aus, dass die Rauchwolke möglicherweise Dioxinverbindungen enthielt, die in hoher Konzentration als krebserregend gelten. Die Untersuchungen hierzu dauern derzeit noch an - Ergebnisse werden frühestens am Freitag erwartet.

Ergebnisse zu möglicher Dioxin-Belastung am Freitag

Nach Informationen des Lanuv hätten in den betroffenen Tanks nämlich unter anderem auch chlorierte Lösungsmittel gelagert. Daher gehe man davon aus, dass "Dioxin,- PCB- und Furanverbindungen" über die Rauchwolke in umliegende Wohngebiete getragen wurden.

Die genannten Stoffe entstehen bei jedem Verbrennungsprozess, erläuterte Wilhelm Deitermann vom Lanuv dem WDR. Sie gelten in hoher Konzentration als krebserregend. Entscheidend sei dabei die Frage der Konzentration.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dioxin ist eine Sammelbezeichnung für chlorhaltige Gemische, heißt es auf der Webseite des Umweltbundesamts. Sie sind toxisch. Dioxine entstehen unerwünscht und unter bestimmten Bedingungen - wie bestimmten Temperaturen - bei allen Verbrennungsprozessen in Anwesenheit von Chlor und organischen Kohlenstoff. Zum Beispiel bei Vulkanaubrüchen, Waldbränden oder eben bei chemischen Produktionsprozessen mit Chlor.

Warnung: Rußpartikel nicht berühren

Anwohner sind deshalb angehalten, Rußpartikel nicht zu berühren. Man sollte Schuhe vor der Haustür abstellen, um die Partikel nicht ins Haus zu tragen. Nahrungsmittel aus dem Garten sollten nicht verzehrt werden.

Vorsicht bei Gärten, Spielplätzen und Pools

Es wird weiterhin davor gewarnt, Spielplätze, Spielgeräte, Gartenmöbel und Pools zu nutzen, auf denen Ruß niedergegangen ist. Mit Ruß verschmutzte Gegenstände sollten auch nicht gereinigt werden. Wenn Gartenarbeiten nicht aufgeschoben werden können, werden Handschuhe dringend angeraten.

Aktuellste Infos bei Bürgerhotlines

Für die aktuellsten Informationen hat die Stadt eine Hotline eingerichtet: 0214-2605 99333. Bei Rußniederschlag wird gebeten, sich an eine weitere Hotline zu wenden und selber Abstand vom Ruß zu halten:  0214-4063333.

Stand: 29.07.2021, 16:24

Aktuelle TV-Sendungen