Wieder Ärger um Baufirma in Langenfeld

Container im Landschaftsschutzgebiet Lokalzeit2go - Bergisches Land 19.02.2019 01:49 Min. Verfügbar bis 20.02.2020 WDR Wuppertal

Wieder Ärger um Baufirma in Langenfeld

  • Wohncontainer in Landschaftsschutzgebiet gestellt
  • Keine Genehmigung
  • Stadt Langenfeld prüft rechtliche Schritte

In Langenfeld gibt es erneut Ärger um eine Straßenbau-Firma. Sie hat in Reusrath, nahe der A3, Wohncontainer in einem Landschaftsschutzgebiet aufgestellt. Offenbar haben weder die Firma, noch der Grundstückseigentümer dafür eine Genehmigung.

Stadt prüft rechtliche Schritte

Die Stadt Langenfeld prüft den Fall jetzt. Sie hat eine Anhörung in die Wege geleitet, wie sie dem WDR am Dienstag (19.02.2019) mitteilte. In dem Prüfverfahren will die Stadt entscheiden, ob sie möglicherweise ein Bußgeld- oder Strafverfahren einleitet.

Das soll mit der zuständigen unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Mettmann entschieden werden. Diese Behörde ist für den Landschaftsschutz im Kreisgebiet zuständig.

Baufirma holzte 1.500 Bäume ab

Dieselbe Firma hatte im Januar schon mal für Aufregung gesorgt. Damals hatte sie an der A3 rund 1.500 Bäume abgeholzt - auch in einem Landschaftsschutzgebiet. Die Stadt hat deswegen ein Strafverfahren eingeleitet.

Stand: 20.02.2019, 09:51

Aktuelle TV-Sendungen