Landesverdienstorden NRW für Andrea Berg

Armin Laschet (CDU, r), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, verleiht Sängerin Andrea Berg den Landesverdienstorden von Nordrhein-Westfalen.

Landesverdienstorden NRW für Andrea Berg

  • Schlagersängerin im Schloss Dyck ausgezeichnet
  • Laschet lobt soziales Engagement der 52-Jährigen
  • Verdienstorden für 18 Bürger, darunter Bärbel Höhn

Schlagersängerin Andrea Berg ist mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Die 52-jährige gebürtige Krefelderin sei nicht nur eine der bekanntesten Schlagersängerinnen Deutschlands ("Du hast mich tausend Mal belogen"), sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) bei der Auszeichnung im Jüchener Schloss Dyck am Donnerstag (23.08.2018).

Die ehemalige Krankenschwester unterstütze mit zahlreichen Initiativen auch Kinder und ihre Familien und kümmere sich in der Hospizarbeit um Menschen auf ihrem letzten Lebensweg.

Verdienstorden für Bärbel Höhn

Neben Berg, die mit bürgerlichem Namen Andrea Ferber heißt, wurden am 72. "Geburtstag" des Landes NRW 18 weitere Bürger für ihr Engagement ausgezeichnet. Unter den Geehrten sind auch vier ehemalige Landesminister, etwa Bärbel Höhn (Grüne).

Der Landesverdienstorden ist eine der höchsten Auszeichnungen Nordrhein-Westfalens. Die Zahl der Landesorden, die für besondere Verdienste für die Allgemeinheit verliehen werden, ist auf 2.500 lebende Träger begrenzt.

Stand: 23.08.2018, 15:28

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen