Kommentar: Westfleisch, Corona und ein krankes System

Schweinehälften in einem Schlachtbetrieb

Kommentar: Westfleisch, Corona und ein krankes System

Von Christoph Ullrich

Bei Westfleisch in Coesfeld häufen sich die Corona-Fälle. Vor allem unter den Werkarbeitern. Wenig überraschend - ein Kommentar.

Das Gute an dem Corona-Virus ist ja, dass es brutal und schonungslos die Schwächen und Fragwürdigkeiten ganzer Systeme aufdeckt. Da ist das fehlende und teils unterbezahlte Personal des Gesundheitswesens. Da ist der katastrophale Zustand der schulischen Digitalisierung. Da ploppen endlich wichtige Fragen darüber auf, was uns wichtiger ist: Die Kita oder die Wirtschaft? 

Die Problemindustrie des Jahrtausends

Und da sind die teilweise armseligen Bedingungen, unter denen Menschen in der großen Fleischindustrie arbeiten müssen. Vor allem die Werkarbeiter aus Südosteuropa. In diesem Jahrtausend ist eigentlich kein Jahr vergangenen, in dem nicht irgendein prekärer Fall aus dieser Industrie negativ aufgefallen ist. Da werden mal Hungerlöhne gezahlt, Menschen in engen Behausungen zusammengepfercht oder einfach Arbeitsrechte mit Füßen getreten. 

Die Gesellschaft hat sich allerdings nur selten großflächig empört - ist ja auch eigentlich ganz weit weg von einem selber, was für Leid in so einem Betrieb entsteht. Auch jenseits der Schlachtung. Solange die Wurst schmeckt und günstig ist.

Corona für Profite und scheinbare Relevanz

Christoph Ullrich

Christoph Ullrich, WDR Landespolitik

Und da kommt Corona ins Spiel. Jetzt ist es nämlich ein Problem für alle, die rund um die Industrie leben. Es ist keine Überraschung, dass ausgerechnet hier jetzt rasant anwachsende Infektionsketten entstehen. Die Werkarbeiter stecken sich in ihren engen Behausungen an. Die Betriebe haben nicht unbedingt ein großes Interesse an Aufklärung. Man ist ja schließlich ein systemrelevanter Nahrungsmittelhersteller. Da will man ja nicht unbedingt schließen und auf die Profite verzichten.

Es entsteht so der bekannte turbokapitalistische Kreislauf der Entmenschlichung. Frisch von der der geschlachteten Schweinehälfte weg. Blöd nur, wenn daraus auf einmal eine gefährliche Virenkette wird, die der ganzen Gesellschaft den nächsten Lockdown beschert.

Regional und Locker: Das Corona der Zukunft?!

WDR RheinBlick 08.05.2020 24:50 Min. Verfügbar bis 08.05.2021 WDR Online


Download

Stand: 08.05.2020, 15:01

Weitere Themen