Förderung von Theatern und Orchestern bis 2022 sicher

Kinder und Jugendliche in Kostümen auf einer Theaterbühne

Förderung von Theatern und Orchestern bis 2022 sicher

  • Förderung von Theatern sicher
  • Oberbürgermeister einigen sich mit Land
  • Städte wollen Zuwendungen nicht kürzen

Die langfristige Förderung von Theatern und Orchestern in 18 Städten durch das Düsseldorfer Kulturministerium ist unter Dach und Fach. Mit allen Oberbürgermeistern seien Vereinbarungen geschlossen worden, teilte das Ministerium am Freitag (21.12.2018) mit.

Damit sind die Landeszuschüsse für kommunale Theater und Orchester bis 2022 sicher. Gleichzeitig garantieren die Städte, dass sie ihre Zuwendungen nicht kürzen. Es geht um 18 Theater und 15 Orchester.

Land will verlässliche Planungen sicherstellen

Es sei wichtig, dass Theater und Orchester verlässlich planen können, sagte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos). "Gleichzeitig sichern die Vereinbarungen zahlreiche Arbeitsplätze auf und hinter der Bühne."

Der Städtetag und die Intendanten in NRW äußerten sich positiv. Beispielsweise wächst der Zuschuss des Landes für das Schauspiel in Bochum von aktuell knapp 1,2 Millionen auf 1,8 Millionen Euro im Jahr 2022. Die Gelder für das Orchester Remscheid/Solingen steigen von 300.000 auf fast 460.000 Euro.

Stand: 21.12.2018, 15:02