Unterrichtsausfall wird ab neuem Schuljahr erfasst

Leeren Klassenzimmer mit Stühlen und Tischen

Unterrichtsausfall wird ab neuem Schuljahr erfasst

Von Christian Wolf

  • Nach den Sommerferien wird der Unterrichtsausfall an jeder Schule gemessen
  • Kabinett beschließt statistische Erfassung
  • Auch Gründung von Talentschulen auf den Weg gebracht
Die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP).

Schulministerin Yvonne Gebauer

Nach den Sommerferien wird an allen NRW-Schulen genau erfasst, wie viel Unterricht ausfällt. Das Kabinett hat dafür am Dienstag (03.07.2018) den Weg frei gemacht. Mit einer "flächendeckenden, digitalen schulscharfen" Statistik solle mehr Transparenz geschaffen werden, sagte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP).

Zusätzliche Lehrerstellen für Statistikarbeit

Die Schulen sollen die Statistik mit Hilfe einer Software wöchentlich melden. Das betrifft nicht nur den ersatzlosen Ausfall von Stunden, sondern auch Vertretungsstunden, Exkursionen, Projekttage und eigenverantwortliches Arbeiten.

Eine erste Statistik soll im zweiten Schulhalbjahr vorliegen und danach regelmäßig veröffentlicht werden. Um den Mehraufwand an den Schulen auszugleichen, wurden bereits 183 zusätzliche Lehrerstellen geschaffen.

NRW erfasst Unterrichtsausfall

WDR 5 Westblick - aktuell | 04.05.2018 | 05:19 Min.

Download

Talentschulen für soziale Brennpunkte

Außerdem hat das Kabinett die Einrichtung von sogenannten Talentschulen beschlossen. Diese sollen an sozialen Brennpunkten für bessere Bildung und mehr Chancengerechtigkeit sorgen. Die Schulministerin verspricht eine bessere Ausstattung, besondere Unterrichtskonzepte und 20 Prozent mehr Lehrer als üblich.

Gestartet werden soll ab dem Schuljahr 2019/2020 mit bis zu 35 Talentschulen. Im Jahr drauf könnten es bis zu 60 sein. Ein Großteil werde voraussichtlich im Ruhrgebiet sein, so Gebauer. Die Schulen können sich für die Teilnahme an dem Projekt bewerben. Eine Benachteiligung der anderen Schulen erwartet die Ministerin nicht.

Stand: 03.07.2018, 16:34