Wirtschaftsminister Pinkwart reist nach Israel

Andreas Pinkwart

Wirtschaftsminister Pinkwart reist nach Israel

  • Wirtschaftsminister Pinkwart wirbt in Israel für den Standort NRW
  • Dreitägige Reise gestartet
  • Besuche bei Start-ups geplant

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart ist am Mittwoch (27.02.2019) zu einer dreitägigen Reise nach Israel aufgebrochen. Der FDP-Politiker wird von einer 35-köpfigen Delegation mit Vertretern von Unternehmen, Verbänden und Hochschulen aus NRW begleitet.

Kontakte knüpfen

Im Mittelpunkt der Reise stehen nach Angaben des Ministeriums Besuche bei Start-ups und Innovationszentren sowie Gespräche zum Thema Cybersicherheit und Außenhandel. Pinkwart verwies im Vorfeld auf ein "großes Kooperationspotential" für Unternehmen aus NRW mit israelischer Seite. "Israel ist schon seit Jahren eines der Länder mit der höchsten Forschungsintensität weltweit und gehört zu einer der führenden Technologienationen."

Handelsgespräche sind geplant

Stationen der Reise sind Tel Aviv und Jerusalem. So wird Pinkwart unter anderem Gespräche mit dem israelischen Handelsbeauftragten Ohad Cohen führen. In Jerusalem ist ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem geplant. Im vergangenen September war bereits NRW-Ministerpräsident Armin Laschet nach Israel gereist.

Stand: 27.02.2019, 12:55