Sonnenenergie durch Parkplätze

Das Bild zeigt einen Solarpark mit vielen Solaranlagen

Sonnenenergie durch Parkplätze

Die Landesregierung will Unternehmen verpflichten, neue Firmen-Parkplätze mit Photo-Voltaik-Anlagen zu überdachen. Das hat Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) vorgestellt.

Das sei ein guter Beitrag, um Asphaltwüsten sinnvoll zu nutzen, sagte Scharrenbach. Außerdem spenden die Dächer Schatten.

Neubauten nur mit Solardach

Die Idee kommt laut Ministerium aus Südeuropa. Dort werden schon Großparkplätze überdacht, um Sonnenenergie gewinnen zu können. Bald soll das auch in NRW Standard werden.

Die Photovoltaik-Pflicht soll für Neubauten gelten und für größere Parkplätze mit über 25 Stellflächen - also zum Beispiel vor Einkaufs-Zentren. Die Investition werde sich für die Unternehmen rechnen, so die CDU-Politikerin.

Details noch nicht geklärt

Mit dem Sonnen-Strom könnten Tankstellen für Elektro-Autos betrieben werden. Auch könnte die Sonnenenergie zum Heizen dienen. Wie groß die Sonnen-Dächer sein müssen, ist noch nicht entschieden. Die neue Vorschrift soll Teil der für Mitte des nächsten Jahres geplanten Reform der Landesbauordnung werden.  

Stand: 02.12.2020, 13:43

Weitere Themen