Europawahl: NRW-Parteien setzen auf Plakate

Wahlplakate zur Europawahl werden im ganzen Stadtbegbiet aufgestellt

Europawahl: NRW-Parteien setzen auf Plakate

  • NRW-Parteien stellen viele Plakate für Europawahl auf
  • Steigerung zu früheren Wahlen
  • Bedeutung der Europawahl nimmt offenbar zu

Im Europawahlkampf setzen die Parteien in NRW auf altbewährte Methoden. Vielerorts kommen mehr große Plakate zum Einsatz als bei vorherigen Wahlkämpfen - trotz der wachsenden Bedeutung sozialer Medien.

Wahlplakate zur Europawahl werden im ganzen Stadtbegbiet aufgestellt

Wahlplakte zur Europwahl in Dortmund

So haben die Grünen nach Angaben eines Sprechers vom Donnerstag (18.04.2019) 1.200 Plakate für die Wahl am 26. Mai aufgestellt. Das sei eine Rekordzahl. Bei den Landtags- und Bundestagswahlen 2017 seien es noch jeweils 1.000 Großflächen gewesen.

"Europawahl sehr wichtig"

"Das kommt überraschend, denn normalerweise werden besonders zu den Bundestags- und Kommunalwahlen viele Plakate gehängt. Offensichtlich ist die Europawahl bei den Grünen vor Ort sehr wichtig", heißt es.

Interesse an Europawahl steigt

COSMO Daily Good News 29.03.2019 01:12 Min. COSMO

Download

Die FDP stellt nach eigenen Angaben mehr als 1.000 große Plakate auf. Das seien zwar etwas weniger als bei Landtags- und Bundestagswahlen, aber deutlich mehr als bei der Europawahl 2014. "Neben den sozialen Medien sind die Großflächen ein Schwerpunkt der Wahlkampagne", sagte ein Sprecher.

Auch SPD und Linke mit mehr Plakaten

Die Sozialdemokraten erhöhen die Zahl der großen Plakate im Vergleich zur letzten Europawahl ebenfalls. Mit 2.820 seien es rund 200 mehr, sagte eine Sprecherin.

SPD-Spitzenkandidatin: "Es geht ums Ganze"

WDR 5 Morgenecho - Interview 23.03.2019 07:14 Min. WDR 5

Download

Rund 350 große Plakate stellt die Linke auf - auch das sei mehr als vor den letzten Wahlen. Die CDU betreibt nach Aussage eines Sprechers einen ähnlichen Aufwand wie bei der Europawahl 2014. Die AfD beantwortete eine Anfrage nicht.

Einen ganz anderen Trend gibt es in Gladbeck. Dort verzichten SPD und Linke auf viele kleinere Plakate an Laternen. Grund ist der Umweltschutz. Denn die Schilder bestehen größtenteils aus Kunststoff.

Stand: 18.04.2019, 11:57