NRW-FDP wählt Kandidaten für Europawahl 2019

Moritz Körner, Spitzenkandidat der NRW-FDP bei den Europawahlen 2019

NRW-FDP wählt Kandidaten für Europawahl 2019

  • Treffen der NRW-FDP-Delegierten in Bad Godesberg
  • Kandidaten für die Europawahl 2019 bestimmt
  • Moritz Körner Spitzenkandidat der NRW-FDP

Rund 200 Delegierte haben am Samstag (17.11.2018) bei der Landesvertreterversammlung der NRW-FDP in Bonn ihre Kandidaten für die Wahlen für das Europa-Parlament im kommenden Jahr bestimmt. Moritz Körner ist der Spitzenkandidat der NRW-FDP. Der 28-jährige Rheinländer ist seit knapp anderthalb Jahren Mitglied im NRW-Landtag.

Auf dem zweiten Platz der NRW-Liste steht Michael Kauch aus Dortmund. Den sechsten Platz belegt die einzige Frau unter den ersten zehn FDP-Kandidaten, Clarisse Höhle.

Alexander Graf Lambsdorff tritt nicht mehr an

Ziel des nordrhein-westfälischen Landesverbandes der FDP ist es, zwei Kandidaten aus NRW unter die ersten zehn Plätze der FDP-Bundesliste zu bringen. Die, so die Hoffnung der Freien Demokraten, werden im nächsten Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit ins Europa-Parlament einziehen. Damit ist klar, dass nur die ersten beiden NRW-Plätze aussichtsreich sind. 

Alexander Graf Lambsdorff - dreimal als FDP-Spitzenkandidat in Brüssel - tritt nicht mehr an. Er wolle weiter in Berlin Europapolitik mitbestimmen, sagt er.

Die Entscheidung über die Bundesliste soll am 27. Januar auf einem Parteitag der FDP in Berlin gefällt werden. 

Stand: 17.11.2018, 09:58