Mona Neubaur soll Grüne im Landtagswahkampf anführen

Die Grünen zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Mona Neubaur soll Grüne im Landtagswahkampf anführen

Knapp 200 Tage vor der Landtagswahl sind die Grünen in NRW in den Wahlkampf gestartet. In Düsseldorf stellten sie ihre neue Frontfrau und ihr Wahlprogramm vor.

Mona Neubaur, Landesvorsitzende der Grünen in Nordrhein-Westfalen, soll ihre Partei als Spitzenkandidatin im Landtagswahlkampf anführen. "Wir streben das beste Wahlergebnis aller Zeiten für die Grünen an", sagte der Co-Landesvorsitzende Felix Banaszak vor Journalisten in Düsseldorf. Die derzeitigen Koalitionsverhandlungen in Berlin nannte er einen "Grund zur Hoffnung" für die Landtagswahlen.

Neubaurs Spitzenkandidatur ist ein gemeinsamer Personalvorschlag der Fraktionsspitze und des Landesvorstands, über den noch ein Landesparteitag im Dezember abstimmen muss. Zur Abstimmung steht dann auch der Entwurf eines 100 Seiten starken Wahlprogramms, der ebenfalls präsentiert wurde.

Die Grünen zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

v.l.n.r. Felix Banaszak, Josefine Paul, Mona Neubauer, Verena Schäffer

Wenig überraschend: Das Thema Klima und die Transformation der Industrie spielen darin eine zentrale Rolle. Auch Umwelt- und Landwirtschaftspolitik, Digitalisierung, die Verkehrswende, Investitionen in Bildung sowie soziale Themen wie etwa Wohnungsbau und die Pflege kommen vor.

NRW klimaneutral

Sie wolle NRW zur ersten klimaneutralen Industrieregion Europas machen, erklärte Neubaur, die seit sieben Jahren die Grünen als Landesvorsitzende anführt. Ihre neue Aufgabe erfülle sie zugleich mit Demut wie mit Entschlossenheit.

Gefragt, ob sie sich explizit um das Amt der Ministerpräsidentin bewerbe, antwortete Neubaur ausweichend. Die Grünen wollten "eine prägende Rolle" in der künftigen Landesregierung spielen, sagte sie. Noch vor einigen Monaten, als Grüne in Prognosen vor der SPD rangierten, klang das anders.

Ob sie sich um unangenehme Enthüllungen im Wahlkampf sorge, wurde Neubaur mit Blick auf Grüne Spitzenkandidatin im Bund Annalena Baerbock gefragt. "Ich habe keine Nebeneinkünfte", antwortete sie, "ich habe kein Buch geschrieben und ich habe auch nicht vor, dies vor der Landtagswahl zu tun".

Stand: 28.10.2021, 16:35

Weitere Themen