Medienforum NRW wird abgeschafft

Schild mit der Aufschrift:  "Medienforum NRW "

Medienforum NRW wird abgeschafft

Von Rainer Kellers

  • NRW-Landesregierug stellt das Medienforum NRW ein
  • Gefördert wird nun das Global Media Forum
  • Land will weitere Medienveranstaltungen fördern

Gerüchte über das Aus des Medienforums NRW geistern schon länger durch die Szene. Am Dienstag (20.11.2018) hat Medienstaatssekretär Nathanael Liminski (CDU) offiziell das Ende der traditionellen Veranstaltung verkündet.

Das Medienforum sei nicht mehr zukunftsfähig, sagte Liminski. Das sei die einhellige Rückmeldung aus der Branche gewesen.

Interesse am Medienforum war rückläufig

Das Interesse an dem dreitägigen Treffen von Medienschaffenden in Köln war zuletzt spürbar zurückgegangen. 2018 sagte die schwarz-gelbe Landesregierung das Treffen ab. Ursprünglich hieß es, es solle ein neues Konzept entwickelt werden. Nun also wird das von Johannes Rau 1989 ins Leben gerufene Forum ganz eingestellt.

Stattdessen fördert das Land nun das Bonner Global Media Forum der Deutschen Welle mit jährlich 600.000 Euro. "Wir wollen das seit vielen Jahren etablierte und überaus erfolgreiche Global Media Forum weiterentwickeln", sagte Liminski.

Mehr Qualität für Global Media Forum

Der Intendant der Deutschen Welle, Peter Limbourg, versprach, dass das internationale Treffen nicht umgekrempelt werden solle. Die zusätzliche Förderung werde in die Qualität der Veranstaltung gesteckt. Das Medientreffen gibt es seit 2008, es findet 2019 am 27. und 28. Mai statt.

Das Land will laut Liminski weitere Medienangebote fördern. Unter anderem sollen das Film Festival Cologne und die Gamescom profitieren. Der Landesetat für Medienveranstaltungen wurde um 700.000 Euro erhöht.

Medienforum wird eingestellt

WDR 5 Westblick - aktuell 20.11.2018 05:23 Min. Verfügbar bis 20.11.2019 WDR 5

Download

Stand: 20.11.2018, 12:11