Neuer verletzt - Ordensverleihung abgesagt

Neuer verletzt - Ordensverleihung abgesagt

Von Sabine Tenta

  • Manuel Neuer beim Spiel gegen Düsseldorf verletzt
  • Orden für soziales Engagement
  • Nachholtermin noch nicht bekannt
Münchens Torwart Manuel Neuer

Münchens Torwart Manuel Neuer

Dem aus Gelsenkirchen stammenden Welttorhüter Manuel Neuer sollte am Sonntag (14.04.2019) der NRW-Landesverdienstorden für sein soziales Engagement verliehen werden. Wegen einer Verletzung Neuers wurde die Verleihung kurzfristig abgesagt.

2010 gründete Neuer die "Manuel Neuer Kids Foundation" für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Vier Jahre später eröffnete die Stiftung "Manus", einen offenen Kinder- und Jugendtreff, wo Kinder außerhalb der regulären Schulzeit mit Bildungsangeboten gefördert werden.

Auszeichnung war nach dem Spiel gegen Düsseldorf geplant

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wollte den Orden am Sonntag in der Düsseldorfer Staatskanzlei im Anschluss an die Bundesligapartie überreichen. Doch dann verletzte sich Neuer beim Spiel seiner Bayern gegen Fortuna Düsseldorf. Ein möglicher Nachholtermin der Verleihung des Landesverdienstordens ist noch nicht bekannt.

Schalker, Weltmeister, Vorbild

Manuel Neuer wird für sein soziales Engagement mit dem Landesverdienstorden ausgezeichnet.

Archivbild: Manuel Neuer Rückennummer: 12, aufgenommen beim Fototermin des Bundesligisten FC Schalke 04 am Freitag (07.07.2006) auf dem Trainingsgelände in Gelsenkirchen

In Gelsenkirchen-Buer wurde Manuel Neuer 1986 geboren. Von klein auf spielte der talentierte Torwart für den FC Schalke 04. Ab 2006 lief er in der ersten Mannschaft auf.

In Gelsenkirchen-Buer wurde Manuel Neuer 1986 geboren. Von klein auf spielte der talentierte Torwart für den FC Schalke 04. Ab 2006 lief er in der ersten Mannschaft auf.

Neuer war schon als kleiner Junge ein leidenschaftlicher Schalke-Fan.

Und hatte als Spieler stets einen engen Kontakt zu den Fans in der Kurve.

Voller Leidenschaft hat er alles für seinen Verein gegeben.

2011 gewann er mit Schalke 04 den DFB-Pokal. Im gleichen Jahr verabschiedete er sich unter Tränen aus Gelsenkirchen und wechselte zum FC Bayern München. Er wollte ganz nach oben und Titel gewinnen. Das konnte er bereits 2013 umsetzen mit dem Triple, dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft, des DFB-Pokals und der UEFA Champions League.

Höhepunkt seiner Karriere ist der Weltmeister-Titel von 2014. In Brasilien gewann die DFB-Auswahl nicht zuletzt wegen einer überragenden Leistung von Manual Neuer. Seine offensive Art, weit aus dem Tor rauszukommen, trug ihm bei der internationalen Fachpresse den Titel "Sweeper Keeper" ein, also Libero-Torhüter.

Nicht nur auf dem Platz ist Neuer vorbildlich, sondern auch und gerade mit seinem sozialen Engagement. Der Fußball-Profi hat die "Manuel Neuer Kids Foundation" gegründet. Das Ziel der Stiftung umschreibt Neuer so: "Wir wollen Kindern dabei helfen, ein gutes Leben leben zu können, Ihnen Mut machen und Perspektiven aufzeigen."

Seine Stiftung ermöglichte zum Beispiel die "Helping Hands Tour", bei der Prominente und Kleinkünstler krebskranke Kinder direkt im Krankenhaus besuchen, wie hier 2012 in der Kinderkrebsstation des Klinikums Schwabing in München. Für sein soziales Engagement bekommt er am Sonntag (14.04.2019) in der Düsseldorfer Staatskanzlei den Landesverdienstorden.

Aber zuvor muss Manuel Neuer am Sonntag noch im Düsseldorfer Stadion seine Klasse beim Auswärtsspiel gegen Fortuna Düsseldorf unter Beweis stellen. In der Hinrunde hatte der Aufsteiger aus der Landeshauptstadt dem amtierenden Meister einen Punkt entrissen. Drei Mal musste Neuer hinter sich greifen, 3:3 war der Endstand.

Soziales Engagement: Neuer erhält Landesverdientsorden

Sportschau 08.04.2019 00:45 Min. ARD

Stand: 14.04.2019, 17:25