Briefwahl bestätigt Laschet als CDU-Chef

Porträt Armin Laschet App

Briefwahl bestätigt Laschet als CDU-Chef

Von Thomas Drescher

Jetzt ist es amtlich: Mit ihren Briefwahlstimmen haben die Delegierten des CDU-Parteitags Armin Laschet zu ihrem neuen Parteivorsitzenden gewählt. Das Ergebnis ist nun deutlich besser.

Die Wahl von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden ist nun amtlich: Bei der Briefwahl wurde er mit 83,35 Prozent der abgegebenen Stimmen gewählt. Das Ergebnis wurde am späten Freitagnachmittag bekannt.

Das Votum fiel klarer aus als die elektronische Abstimmung am vergangenen Samstag während des virtuellen Parteitags. Hier hatte Laschet in der Stichwahl gegen Friedrich Merz nur 52,6 Prozent erzielt.

Eine gute Wahl? Armin Laschet und die Bundes-CDU

WDR RheinBlick 22.01.2021 28:45 Min. Verfügbar bis 22.01.2022 WDR Online


Download

Keine große Überraschung

Bei der gesetzlich notwendigen Briefwahl wurden 980 gültige Stimmen abgegeben. 796 entfielen auf Armin Laschet. Stimmberechtigt waren alle 1.001 Delegierte des Parteitags.

Die beiden unterlegenen Kandidaten Norbert Röttgen und Friedrich Merz standen bei der Briefwahl nicht mehr zur Abstimmung.

Das deutlich bessere Abschneiden Laschets in der Briefwahl war von der CDU erwartet worden. Stichwahlgegner Merz hatte alle CDU-Delegierten dazu aufgerufen, an der Briefwahl teilzunehmen Laschet ihre Stimme zu geben, um ihn "mit einem starken Votum auszustatten".

Stand: 22.01.2021, 17:39

Weitere Themen