Neue Fachstelle gegen Kindesmissbrauch

Ein Mädchen hält abwehrend gegen einen Angriff ihre Hand hoch

Neue Fachstelle gegen Kindesmissbrauch

Das Land NRW will die Prävention gegen Kindesmissbrauch besser koordinieren. Deshalb gibt es jetzt eine Landesstelle, die in Köln angesiedelt ist.

Familienminister Joachim Stamp (FDP) stellte die Fachstelle vor - insgesamt sollen sich mehrere Mitarbeiter, verteilt auf auf 4,5 Stellen, darum kümmern, wie schon im Vorfeld Kindesmissbrauch entdeckt und nachhaltig verhindert werden kann. "Wir müssen das Spezialwissen über Täter und Täterinnen bündeln und verfügbar machen", sagte Stamp.

Lehren aus Lügde und Begisch Gladbach

Die Fachstelle setzt an einem Schwachpunkt des Kinder- und Jugendschutzes an. Nach den Missbrauchsfällen in Lügde sowie dem sogenannten "Komplex Bergisch Gladbach" wurden auch Fehler bei der Struktur der Jugendämter deutlich. Im Land gibt es 186 von ihnen mit viel Kompetenz, die aber nicht ausreichend gebündelt werde.

Dafür ist künftig die Fachstelle da. Leiterin der neuen Institution wird die Nadine Schicha. Sie sagte, die Zielgruppe ihrer Fachstelle sei das Personal von zum Beispiel Kitas, Schulen, Verbänden, Ämtern oder Vereinen. Die neue Landesstelle könne zum Beispiel dabei helfen, einheitliche Schutzkonzepte bereitzustellen.

Weitere Stellen für die Bezirksregierungen

Schicha sprach davon, dass bei bei Angestellten, die eng mit Kindern zu tun haben, ein erweitertes Führungszeugnis für die Einstellung sinnvoll sei. Auch eine Selbsterklärung wäre sinnvoll. Vereine sollten den Schutz von Kindern und Jugendlichen in die Satzung schreiben.

Über die Fachstelle hinaus sollen im kommenden Jahr noch fünf zusätzliche Fachreferenten oder -referentinnen eingestellt werden. Sie werden in den Bezirksregierungen zum Einsatz kommen und sich mit der Fachstelle austauschen.

Stamp selber verwies noch einmal auf gestiegene Fallzahlen beim Kindesmissbrauch. Man wolle im Beratungssystem jetzt eine Lücke schließen, da jeder Fall insgesamt einer zuviel sei, so der FDP-Politiker.

Viersen, Lügde, Corona: Der weite Weg zum besseren Kinderschutz

WDR RheinBlick 04.06.2020 25:58 Min. Verfügbar bis 04.06.2021 WDR Online


Download

Stand: 28.10.2020, 14:52

Weitere Themen