Offiziell: Kutschaty kandidiert nicht für SPD-Bundesvorsitz

Thomas Kutschaty, 12.12.2018

Offiziell: Kutschaty kandidiert nicht für SPD-Bundesvorsitz

  • SPD-Fraktionschef in NRW lehnt Kandidatur ab
  • Kutschaty: Die Landespolitik braucht mich
  • Bislang nur drei Bewerber-Duos

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, Thomas Kutschaty, hat seinen Parteifreunden offiziell mitgeteilt, dass er nicht für den Vorsitz der Bundespartei kandidieren wird. In einem Brief an die SPD-Abgeordneten schreibt Kutschaty, er habe viel Zuspruch bekommen, wolle aber in NRW bleiben.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Fokus auf Landespolitik

Er wolle weiter mit seinen Parteifreunden Opposition zur schwarz-gelben Landesregierung sein, heißt es in Kutschatys Brief. So wolle er Politik machen, die dazu beiträgt, dass die Schere zwischen Arm und Reich sich wieder schließt. Kutschaty sagt auch: Er sei intensiv gebeten worden, in NRW zu bleiben - und diese Aufgabe nehme er gerne an.

In vielen Gesprächen auf seiner Sommertour sei ihm klar geworden, wie wichtig die Arbeit in Nordrhein-Westfalen für die gesamte SPD sei, so Kutschaty. Der Sozialdemokrat führt die Fraktion im Landtag NRW seit vergangenem Jahr.

Kommt der nächste SPD-Chef aus NRW?

WDR 5 Morgenecho - Interview 29.06.2019 05:44 Min. Verfügbar bis 28.06.2020 WDR 5

Download

Bislang drei Bewerber-Duos

Bisher haben drei Bewerber-Duos offiziell ihre Kandidatur für den SPD-Vorsitz angekündigt: Nina Scheer und Karl Lauterbach, Simone Lange und Alexander Ahrens sowie Christina Kampmann und Michael Roth. Bislang haben nur die Letztgenannten - beide aus NRW - als einzige alle formalen Anforderungen für die Kandidatur erfüllt.

852_5_Kampmann 04:04 Min. UT Verfügbar bis 14.05.2022

Weitere Bewerbungen erwartet

Die Frist für Bewerbungen endet am 1. September. Die aussichtsreichsten Bewerbungen werden in Parteikreisen erst gegen Ende der Frist im August erwartet. Als mögliche Anwärter für das Amt gelten unter anderem Familienministerin Franziska Giffey und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil.

Stand: 10.08.2019, 09:34