Krankenhäuser in NRW bieten bald Kurzzeitpflege an

Krankenpflegerin reicht einem Patienten ein Glas Wasser. Pflegefachkraft hilft einem älteren Mann beim Gehen.

Krankenhäuser in NRW bieten bald Kurzzeitpflege an

  • 800 Kurzzeitpflegeplätze für Krankenhäuser
  • Vereinbarung von Landesregierung unterschrieben
  • erste Klinik in Mülheim an der Ruhr

Die Landesregierung will bis zu 800 neue Plätze zur Kurzzeitpflege in Krankenhäusern schaffen. Damit könnte, wer nach einer OP noch geschwächt ist, künftig auch dann länger im Krankenhaus bleiben, auch wenn die Behandlung eigentlich abgeschlossen ist. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am Donnerstag (06.02.2020) im NRW-Gesundheitsministerium unterschrieben.

Erste Plätze in Mülheim an der Ruhr

Bis zu 28 Tage lang können Menschen dann weiter im Krankenhaus gepflegt werden. Als erste Klinik wird sich das Evangelische Krankenhaus in Mülheim an der Ruhr an dem Projekt beteiligen.

Rund 80 weitere Krankenhäuser haben aber auch schon ihr Interesse bekundet, so das Gesundheitsministerium. Auch andere Bundesländer würden sich für das neue Modell interessieren, da sie ähnliche Probleme in der Kurzzeitpflege haben.

Der neue Pflege-TÜV: Eine erste Bilanz

WDR 5 Westblick - aktuell 06.01.2020 03:30 Min. Verfügbar bis 05.01.2021 WDR 5

Download

Stand: 06.02.2020, 14:52