Junge Politiker: Nicht nur meckern, sondern machen

Grafik lokal.politisch.jung

Junge Politiker: Nicht nur meckern, sondern machen

Von Dirk Groß-Langenhoff

  • WDR-Umfrage: Was reizt junge Menschen an der Kommunalpolitik?
  • Hauptmotivation: Etwas in der Kommune bewegen
  • Schwierige Vereinbarkeit das Mandats mit Familie und Beruf

Elf Prozent der Mandatsträger in Stadt- und Gemeinderäten sind 40 Jahre oder jünger. Was motiviert die jungen Leute, sich in der Kommunalpolitik zu engagieren - und wo liegen ihre Stärken. Die WDR Lokalzeit fragte bei rund 1.430 jungen Politikern nach und erhielt fast 700 Antworten.

Junge Politiker wollen Digitalisierung voranbringen

Und besonders beim Thema "Digitalisierung“ ist es drei Viertel der befragten jungen Politiker wichtig mit zu gestalten, mehr Einfluss zu nehmen. Und anscheinend ist es jüngeren Politikern durchaus möglich, in ihrer Fraktion Einfluss zu nehmen. Mehr als zwei Drittel der Befragten geben an, dass sie in ihrer Fraktion gleichberechtigt sind. Ihre Meinung zu bestimmten Themen und Fragen zähle genauso viel wie die älterer Kolleginnen und Kollegen.

Dennoch ist knapp die Hälfte der Jüngeren der Meinung, dass der Altersdurchschnitt in "ihrem" Rat zu hoch sei und dass es gut sei, wenn sich noch mehr Jüngere kommunalpolitisch engagierten.

Schüler sollten mehr über Kommunalpolitik informiert werden

Daher wäre es gut, so die Meinung vieler der Befragten, wenn mehr Werbung an Schulen und Hochschulen für politisches Engagement in Kommunalparlamenten gemacht würde, um so mehr junge Menschen zu motivieren. Sie glauben, dass viele junge Menschen gar keine Idee davon haben, was auf kommunaler Ebene entschieden wird.

Die Ergebnisse der Recherche im Überblick

Fast zwei Drittel der Befragten wünschen sich von den Parteien mehr Verantwortung übertragen zu bekommen. Die jungen Politiker glauben, dass sich noch mehr junge Menschen für Politik begeistern könnten, wenn sie nur schneller auf wichtigen Positionen eingebunden würden.

Vereinbarkeit von Job, Familie und Kommunalpolitik ist schwierig

Nicht zuletzt haben viele junge Ratsmitglieder den Eindruck, dass Kommunalpolitik alltagstauglicher werden muss. Neben einer Familie und einem Vollzeit-Job sei Kommunalpolitik kaum möglich, finden sie. Auch das könnte ein Grund sein, warum es nur wenig junge Menschen in den Räten gibt.

Wer wurde befragt, wer hat geantwortet?

Stand: 23.09.2018, 06:00