Kriminalstatistik NRW 2018: Alle Zahlen im Überblick

Symbolbild: Razzia der nordrhein-westfälischen Polizei

Kriminalstatistik NRW 2018: Alle Zahlen im Überblick

Die Kriminalität in Nordrhein-Westfalen geht weiter zurück. 1,28 Millionen Straftaten wurden im Jahr 2018 registriert, 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Einen besorgniserregenden Anstieg gibt es allerdings bei Mord- und Sexualdelikten. Die Kriminalitätsstatistik im Überblick:

Straftaten 2018 gesamt: 1.282,441

(2017: 1.373,390) -6,6 Prozent

Wohnungseinbrüche: 29.904

(2017: 39.057) -23,4 Prozent

Diebstähle: 499.101

(2017: 549.916) -9,2 Prozent

Taschendiebstahl: 34.064

(2017: 41.178) -17,3 Prozent

Gewaltkriminalität: 45.300

(2017: 46.654) -2,9 Prozent

Straßenkriminalität: 319.306

(2017: 348.762) -8,5 Prozent

Mord/Mordversuch: 140

(2017: 113) +23,9 Prozent

Mord und Totschlag: 382

(2017: 373) +2,4 Prozent

Straftaten gegen sexuelle Selbstbestimmung: 14.076

(2017: 12.886) +9,2 Prozent

Rauschgiftkriminalität: 67.797

(2017): 66.308) +2,2 Prozent

Aufklärungsquote gesamt: 53,7 Prozent (+1,4)

Stand: 13.02.2019, 13:39