Laumann: Misshandlungen in Heimen eine "Riesensauerei"

Karl-Josef Laumann

Laumann: Misshandlungen in Heimen eine "Riesensauerei"

  • Ehemalige Heimkinder im Düsseldorfer Landtag
  • Opfer schildern ihre Gewalterfahrungen
  • NRW-Sozialminister Laumann: "Ein Leben lang geprägt"

"Zuhören-Anerkennen-Nicht vergessen!" – unter diesem Motto wurde auf der Veranstaltung des NRW-Sozialministeriums und der Stiftung “Anerkennung und Hilfe” am Mittwoch (19.06.2019) über Misshandlungen von Heimkindern gesprochen. Auch ehemalige Heimkinder waren dabei.

"Ein Leben lang geprägt"

"Man kann sich bis heute gar nicht vorstellen, dass sie bis in die 70er Jahre solche Erziehungsmethoden in unseren Einrichtungen gehabt haben. Manche Menschen sind ein ganzes Leben davon geprägt. Es ist wichtig, dass sie erzählen, was sie erlebt haben", sagte NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) im Interview mit WDR 5.

250.000 Kinder sind in der Nachkriegszeit in Heimen großgeworden. Die Aufarbeitung ihrer Demütigungen und ihrer Gewalterfahrungen geschah bisher nur äußerst zögerlich und lückenhaft. Nun soll den Opfern von Misshandlungen im Landtag ein offizielles Forum gegeben werden, von ihren Leiden zu erzählen.

Laumann: "Misshandelte Heimkinder wollen gehört werden"

WDR 5 Morgenecho - Interview 19.06.2019 06:22 Min. Verfügbar bis 18.06.2020 WDR 5

Download

"Das war eine Riesensauerei"

Man könne das erfahrene Leid jedoch nicht mit Geldsummen aufwiegen. "Unser Staat hat sich in dieser Frage nicht mit Ruhm bekleckert. Die Betroffenen haben Gott sei Dank vor Jahren ihr Schweigen durchbrochen. Es geht sehr darum, dass die Menschen spüren, dass wir aus heutiger Sicht sagen: Das war eine Riesensauerei", so Laumann.

"Was mich am meisten schockt: Wir hatten damals auch schon eine Demokratie. Es gab damals auch schon Sozialausschüsse. Und trotzdem ist es passiert", betonte Laumann. "Da steht man aus der heutigen Sicht staunend vor, wie das möglich war, dass so viele Leute damals gedacht haben, dass das irgendwie in Ordnung ist."

Stand: 19.06.2019, 10:21