Hambacher Forst: Kommission bewertet Erhalt als "wünschenswert"

Hambacher Forst: Kommission bewertet Erhalt als "wünschenswert"

Die Kohlekommission der Bundesregierung hat im Streit um den umkämpften Hambacher Forst in NRW eine Empfehlung abgegeben. Im am Samstag verabschiedeten Abschlussbericht heißt es, ein Erhalt des Waldstücks sei "wünschenswert".

Beobachter werten dies als starkes Signal für den Erhalt des 100 Hektar großen Waldes, der vor allem für Klimaschützer und Anwohner eine hohe symbolische Bedeutung hat. "Was klar ist: Der Hambacher Wald ist gerettet", sagte Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser. Das OVG Münster hatte im Herbst die kurz bevorstehende Rodung gestoppt.

Stand: 26.01.2019, 10:27