Grünen-Landesparteitag: Doppelspitze im Amt bestätigt

Felix Banaszak, neu gewählter Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in Nordrhein-Westfalen, und seine Co-Vorsitzende Mona Neubaur stehen beim Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen in der Stadthalle in Kamen auf der Bühne

Grünen-Landesparteitag: Doppelspitze im Amt bestätigt

Von Martin Teigeler

  • Zweiter Tag des Grünen-Landesparteitags in Troisdorf
  • Doppelspitze Neubaur/Banaszak wiedergewählt
  • Landesvorstand von 20 auf acht Mitglieder verkleinert

Die nordrhein-westfälischen Grünen setzen an der Parteispitze auf personelle Kontinuität. Die Landesvorsitzenden Mona Neubaur und Felix Banaszak wurden am Samstag (16.06.2018) auf einem Landesparteitag in Troisdorf mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt.

Die 40-jährige Düsseldorferin Neubaur erhielt 75,4 Prozent der Delegiertenstimmen. Der Duisburger Banaszak (28) kam auf 78,7 Prozent. Gegenkandidaten hatte das Führungsduo nicht.

Attacke auf AfD-Chef

Die Landesvorsitzende Mona Neubaur spricht auf der Landesdelegiertenkonferenz der NRW Grünen

Mona Neubar, alte und neue Landesvorsitzende

"Wir sind vor einem Jahr hingefallen", sagte Neubaur, die seit 2014 an der Spitze des Landesverbands steht. Bei der Landtagswahl 2017 waren die Grünen gemeinsam mit der SPD nach sieben Jahren Rot-Grün abgewählt worden. Doch die Partei sei "wieder aufgestanden", habe aus Fehlern gelernt und 1.000 neue Mitglieder hinzugewonnen, sagte Neubaur.

Banaszak rief unter dem Applaus der Delegierten dazu auf, "Nazis wie (AfD-Chef Alexander) Gauland das Handwerk zu legen". Inhaltlich betonte der erst seit Anfang 2018 amtierende Co-Vorsitzende sozialpolitische Themen. Banaszak machte klar, dass er die inhaltliche Neupositionierung nach der Wahlpleite noch nicht für abgeschlossen hält.

"Das Ökologische mit dem Sozialen verbinden"

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.06.2018 | 05:24 Min.

Download

Vorstand schrumpft

Mit großer Mehrheit stimmte der Parteitag dafür, den Landesvorstand von 20 auf acht Personen zu verringern. So wollen die Grünen in NRW schlagkräftiger und entscheidungsfreudiger werden. Nach der Wahl von Neubaur und Banaszak wurden die weiteren Vorstandsposten besetzt. Anja von Marenholz ist neue Schatzmeisterin, Raoul Rossbach neuer Landesgeschäftsführer.

In Troisdorf debattierten die Grünen neben ihren klassischen Kernthemen wie Verbraucher- und Umweltpolitik auch neue Konzepte für bezahlbares Wohnen und gegen Obdachlosigkeit. Der politische Widerstand gegen das schwarz-gelbe Polizeigesetz stand ebenfalls auf der Tagesordnung.

Europa-Kandidaten nominiert

Terry Reintke

Europa-Abgeordnete Terry Reintke

Die rund 280 Delegierten nominierten die Europa-Abgeordneten Terry Reintke und Sven Giegold mit großer Mehrheit erneut als NRW-Spitzenduo für die nächste Europawahl. Reintke erhielt knapp 87 Prozent, Giegold rund 93 Prozent der Delegiertenstimmen. 2019 wird ein neues EU-Parlament gewählt.

Bundeschef Robert Habeck hatte den Landesparteitag am Freitagabend (15.06.2018) mit einer Grundsatzrede eröffnet. Dabei griff Habeck den Asylkurs der CSU scharf an. Zahlreiche Redner in Troisdorf betonten, die Grünen seien die politische Kraft für eine humane Flüchtlings- und Europapolitik.

Stand: 16.06.2018, 13:04