Drei Naturparks in NRW ausgezeichnet

Drei Naturparks in NRW ausgezeichnet

  • Naturparks Nordeifel, Teutoburger Wald/Eggegebirge und Siebengebirge prämiert
  • Förderungen zwischen 140.000 und 400.000 Euro
  • Umsetzung der Projektideen bis 2021

Die Naturparks Nordeifel, Teutoburger Wald/Eggegebirge und Siebengebirge sind die Gewinner des Landeswettbewerbs "Naturpark.2021.Nordrhein-Westfalen". Das hat Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) am Montag in Königswinter bekannt gegeben. Die Parks können mit einer Förderung zwischen 140.000 und 400.000 Euro rechnen.

Insgesamt werden über den Wettbewerb rund eine Million Euro Fördermittel vergeben. Die Umsetzung der Projekte erfolgt in den Jahren 2019 bis 2021.

Erster Preis für Eifel-Sternenhimmel

Der Naturpark Nordeifel legte unter dem Titel "Unterm Sternenzelt - Eifel bei Nacht" ein Konzept zur Bewahrung des dunklen Nachthimmels und zur Vermittlung der Schönheit des Sternenhimmels vor, das von der Jury mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde. Der Blick für die Auswirkungen von Lichtverschmutzung auf Gesundheit und Biodiversität soll so geschärft werden.

Teutoburger Wald setzt auf Familien

Der zweite Preis wurde von der Jury an den Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge vergeben. Mit seinem Beitrag "Familien.Zeit.Natur" setzt der Naturpark ganz auf Familien mit Kindern. Familien sollen sich gemeinsam auf spannende Entdeckertouren durch den Naturpark begeben.

Im Siebengebirge "Heimat gestern und Morgen" neu entdecken

Der Naturpark Siebengebirge, der mit dem dritten Preis ausgezeichnet wurde, lädt unter dem Motto "Unser Siebengebirge - Heimat gestern und Morgen" die Menschen, die im Naturpark oder in der Naturparkregion leben ein, ihre Heimat neu zu entdecken.

Stand: 10.12.2018, 16:51