Grüne fordern Spezial-Feiertag für Frauenrechte

Mehrere männliche und ein weibliches Vorstandsmitglied stehen auf einer Hauptversammlung zusammen auf dem Podium.

Grüne fordern Spezial-Feiertag für Frauenrechte

  • Grüne in NRW für Extra-Feiertag am 8. März
  • Frauentag soll gesetzlicher Feiertag werden
  • Anlass ist 100 Jahre Frauenwahlrecht

Nachdem Berlin als erstes Bundesland den Internationalen Frauentag am 8. März zum gesetzlichen Feiertag erklärt hat, fordern die Grünen das 2019 auch in NRW. Dies teilte eine Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion am Freitag (25.01.2019) in Düsseldorf mit.

Würdigung des Frauenwahlrechts

Monika Düker, Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen spricht im Landtag.

Grünen-Fraktionschefin im Landtag: Monika Düker

"Offensichtlich haben wir für unsere Idee, analog zum 500-jährigen Reformationsjubiläum im Jahr 2017 den diesjährigen Internationalen Frauentag zu einem einmaligen Feiertag auszurufen, keine parlamentarische Mehrheit", sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Monika Düker dem WDR. Der 8. März fällt in diesem Jahr auf einen Freitag.

SPD und CDU hatten den Grünen-Vorschlag zuvor abgelehnt. Viel wichtiger als ein Feiertag sei die tatsächliche Gleichstellung, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty.

Der internationale Frauentag wird in Berlin zum Feiertag

KiRaKa 24.01.2019 00:45 Min. Verfügbar bis 24.01.2020 KiRaKa

Präzedenzfall Reformationstag

Trotz Kritik von Unternehmern hatte der Landtag 2015 beschlossen, den christlichen Reformationstag 2017 einmalig zu einem gesetzlichen Feiertag in NRW zu machen. Anlass war der 500. Jahrestag der Reformation am 31. Oktober 2017.

Wirtschaftsvertreter hatten damals vorab kritisiert, ein Extra-Feiertag koste 500 Millionen Euro.

Die lange Frau tv Nacht: 100 Jahre Frauenwahlrecht – wie gleichberechtigt sind wir wirklich? Frau tv 08.03.2019 04:58:19 Std. UT Verfügbar bis 08.03.2020 WDR Von Anke Wolf-Graaf

Stand: 25.01.2019, 12:50