Politik und Gewerkschaften begrüßen Eon-RWE-Deal

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) äußert sich im Landtag vor der Presse zum RWE-Eon-Deal

Politik und Gewerkschaften begrüßen Eon-RWE-Deal

Von Rainer Striewski

  • Unterstützung aus NRW für geplanten Eon-RWE-Deal
  • Landesregierung: "Gut für Arbeitsplätze in NRW"
  • Grünen beklagen Orientierungslosigkeit der Konzerne

Die von Eon und RWE geplante Neuordnung ihres Energiegeschäftes wird bei Politik und Gewerkschaften in NRW wohlwollend aufgenommen. "Damit haben wir auch im internationalen Wettbewerb zwei leistungsstarke Unternehmen, und das ist gut für Arbeitsplätze auch in Nordrhein-Westfalen", erklärte etwa NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gegenüber dem WDR.

Pinkwart: "Deal gut für NRW"

Und auch Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) begrüßte in einer eilig einberufenen Pressekonferenz am Montag (12.03.2018) die geplante Neuordnung: "Grundsätzlich ist der Deal zwischen den beiden Unternehmen Eon und RWE gut für NRW, weil das Geschäft im Land bleibt", so Pinkwart. NRW behalte zwei starke europäische Player auf dem Energiemarkt - und das sei besser als andere angedachte Lösungen.

Nach den Plänen der Essener Energiekonzerne soll Eon das Netzgeschäft der RWE-Tochter Innogy übernehmen, während die erneuerbaren Energien unter dem Dach von RWE vereint werden sollen. Innogy würde damit zerschlagen werden.

Kritik kam von den Grünen. Mit der Zerschlagung des erst zwei Jahre alten Unternehmens Innogy würden RWE und Eon nur zeigen, "wie orientierungslos sie auch weiterhin sind", erklärte Wibke Brems, energiepolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion.

Gewerkschaft unterstützt Energie-Deal

Die Gewerkschaft Verdi kündigte unterdessen ihre Unterstützung bei der Aufteilung von Innogy an. Er sehe die Chance, "starke und investitionskräftige Unternehmen aufzubauen und auch Perspektiven zu erschließen für Wachstum und für die Arbeitsplätze", erklärte Verdi-Chef Frank Bsirske.

RWE und Eon ordnen Beteiligungen neu

WDR 5 Profit - aktuell | 12.03.2018 | 05:47 Min.

Download

Stand: 12.03.2018, 17:00