Stress bei Testbescheinigungen für Schüler in den Herbstferien

Zwei Grundschüler machen einen Corona Lolli-Test in der Klasse

Stress bei Testbescheinigungen für Schüler in den Herbstferien

Von Martina Koch

Während der Unterrichtszeit werden Schüler auf Corona getestet und brauchen weder Bescheinigungen noch extra Test. In den Herbstferien ist das anders. Einzige Ausnahme: Kinder, die die Ferienbetreuung der Grundschule besuchen.

Nele Flüchter ist berufstätig und hat ihre Kinder in den Herbstferien in der Betreuung ihrer Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) in Düsseldorf. Dort werden sie dreimal in der Woche getestet. Am Montag wollte die Mutter dann mit ihrer Tochter nachmittags auf die Kirmes und bat um eine Bescheinigung über das negative Testergebnis. "Da hieß es, das geht nicht, das machen wir nicht", erzählt Nele Flüchter ziemlich verärgert. Um auf die Kirmes zu gehen, musste sie also mit ihrer Tochter extra ins Testzentrum fahren.

Wieso gibt es nicht automatisch die Testbescheinigung?

NRW-Schulministerium mit Sitz in Düsseldorf.

NRW-Schulministerium in Düsseldorf

Voller Ärger rief die Mutter im Schulministerium an. Dort hätte man ihr gesagt, dass es keine Regelung dafür gäbe, man das wohl vergessen hätte. Kinder seien in den letzten Monaten häufig vergessen worden, kritisiert Nele Flüchter. Medienanfragen beantwortet das Schulministerium allerdings ganz anders: Auf Wunsch können Eltern diese Bescheinigungen ausgestellt werden.

Unklarheit zwischen den Ministerien

Im NRW-Gesundheitsministerium wissen allerdings nicht alle davon. Am Mittwoch erklärte ein Sprecher noch, dass diese Bescheinigungen außerhalb der Schule keine Gültigkeit hätten. Fakt ist, dass Schülerinnen und Schüler wegen des engmaschigen Testens während der Unterrichtszeit automatisch als getestet gelten und keine Bescheinigung brauchen. Aber eben in den Herbstferien nicht.

Für die Kinder der OGS-Ferienbetreuung gibt es jedoch Ausnahmen, wie das Gesundheitsministerium inzwischen klar gestellt hat: "Wenn unter Ferienbetreuung die normale Offene Ganztagsschule gemeint ist, dann ist die Ausstellung eines Testnachweises schon immer in der CoronaBetrVO vorgesehen, der auch für andere Angebote verwendet werden kann."

Schulen wurden nicht extra informiert

Schulleiterinnen wissen allerdings nicht, wie sie damit umgehen sollen, wie sie dem WDR vertraulich erzählt haben. Sie hoffen einfach, dass die Eltern nicht fragen. Eine spezielle Information aus dem Schulministerium gab es nicht. Dort verweist man nur auf Anweisungen von Ende August zu den Tests und Bescheinigungen in der Schule. Allerdings sind für die OGS-Betreuung nicht Lehrkräfte zuständig, sondern Personal von meist freien Trägern.

Bescheinigungen werden nur auf Anfrage ausgestellt

Die Diakonie Düsseldorf hat gegenüber dem WDR erklärt, dass man das Papier auf Anfrage ausstelle. Viele Eltern wissen das offenbar nicht und fragen gar nicht erst.

Nele Flüchter hat nach all dem Ärger inzwischen eine Bescheinigung für ihre Tochter erhalten. Doch wieso die Landesregierung das Thema vergessen konnte, versteht sie immer noch nicht.

Stand: 14.10.2021, 15:04