NRW erwägt Übernahme der Klimaziele der Bundesregierung

Aktivisten "Fridays for Future"-Bewegung demonstrieren mit Plakaten

NRW erwägt Übernahme der Klimaziele der Bundesregierung

  • 2018 hatte NRW die eigenen Klimaziele erreicht
  • Größte CO2-Einsparungen im Bereich Verkehr und Industrie
  • Jetzt will sich NRW offenbar ambitioniertere Ziele setzen

Das Land NRW überlegt offenbar, die Klimaziele der Bundesregierung für 2030 zu übernehmen. "Wir stellen Überlegungen an, uns mit der Industrie und allen anderen Sektoren darauf zu verständigen, das CO2-Minderungsziel der Bundesregierung von minus 55 Prozent bis 2030 direkt für Nordrhein-Westfalen zu übernehmen." Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) der "Welt am Sonntag".

Deutschland wird Klimaziele wohl verfehlen

Dass Deutschland seine Klimaziele für 2020 verfehlen wird, ist sehr wahrscheinlich. Die Bundesländer setzen sich aber zusätzlich auch eigene Ziele, um sich für eine verstärkte Klimapolitik zu motivieren. Das Land NRW hat sein Ziel für 2020 bereits Ende 2018 mit einer CO2-Verringerung von 28 Prozent sogar übertroffen - dieses Ziel ist allerdings auch deutlich weniger ambitioniert als das der Bundesregierung.

Klimapaket: Mogelpackung oder großer Wurf?

WDR 5 Tagesgespräch 23.09.2019 45:21 Min. Verfügbar bis 22.09.2020 WDR 5

Download

Größten Einsparungen bei Energie und Industrie

Die größten CO2-Einsparungen gab es in NRW in den Bereichen Energie und Industrie. Im Verkehr und beim Wohnen steigt die CO2-Belastung allerdings.

Stand: 09.11.2019, 17:07