Justizminister: Zentralstelle ermittelt in 29 Verfahren gegen Organisierte Kriminalität

Justizminister von NRW Peter Biesenbach

Justizminister: Zentralstelle ermittelt in 29 Verfahren gegen Organisierte Kriminalität

Ein Jahr gibt es die "Zentral- und Ansprechstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten", kurz ZeOS in NRW. Justizminister Biesenbach zog eine erste Bilanz - und nannte Details zu den Ermittlungen.

Mafia, Clans, Rocker, Autoschieberbanden, Drogenhandel, Hawala-Banking - das sind in NRW Fälle für die "Zentral- und Ansprechstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten", kurz ZeOS. Sie ermittelt mit relativ großen Freiheiten und gebündelter Kompetenz. Und das sind häufig komplexe Strafverfahren. Die bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf angesiedelte Ermittlungsgruppe ZeOS wird unterstützt von den drei Schwerpunktstaatsanwaltschaften in Bielefeld, Bochum und Köln.

Gut ein Jahr nach Einrichtung der Zentralstelle zog NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) am Dienstag in Düsseldorf Bilanz. Dabei schwärmte er "mit einigem Stolz" über die "exzellente Arbeit" der ZeOS, die mit 15,5 Stellen insgesamt 29 Verfahren führe.

"Follow the money, take the money"

Laut Biesenbach ist es gelungen, die Finanzierungsquellen einer Krimineller auszutrocknen. Das Ermittlungsprinzip "follow the money" sei ergänzt worden um "take the money". So seien immer wieder beträchtliche Vermögenswerte sichergestellt worden - allein in einem Verfahren 22 Millionen Euro.

Lob und Forderung von Bund Deutscher Kriminalbeamter

Oliver Huth, Vorsitzender vom Bund deutscher Kriminalbeamter NRW, lobt die ZeOS als "absolut richtigen Schritt". Es gehe um Zuständigkeitsfragen. So sei bei Geldautomatensprengungen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zuvor nicht immer klar gewesen, welche Staatsanwaltschaft zuständig ist. Das sei vorbei, weil es nun eine Anlaufstelle gebe.

Oliver Huth, NRW-Landesvorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter

Oliver Huth

Huth nennt die ZeOS "eine schlagkräftige Truppe". Damit das ganze System auch wirklich gut funktioniert, müsse es allerdings mehr Stellen bei der Kriminalpolizei und in der Justiz, beispielsweise in den Landgerichten geben, forderte Huth im Gespräch mit dem WDR.

Geldwäsche mit Hawala-Banking

WDR 5 Profit - aktuell 06.10.2021 04:21 Min. Verfügbar bis 06.10.2022 WDR 5


Download

Stand: 07.12.2021, 12:22

Weitere Themen