NRW-Umweltministerin warnt vor Bienensterben

NRW-Umweltministerin warnt vor Bienensterben

  • Ministerin sieht Wildbienen auf dem Rückzug
  • Schwere Folgen für die Ökologie auch in NRW
  • Forschungsprojekt läuft seit 2007

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) hat vor dem Verschwinden der Wildbienen gewarnt. "Weniger Wildbienen bedeuten weniger Ernten, weniger Singvögel, weniger Vielfalt. Diese Negativkette müssen wir durchbrechen, das liegt in unserem ureigenen Interesse", sagte Heinen-Esser anlässlich des Weltbienentages am Montag (20.05.2019).

Viele Arten auf dem Rückzug

75 Prozent der rund 150 wichtigsten Nutzpflanzen auf der Welt profitierten von der Bestäubung durch Bienen und andere Insekten. Während bei den gezüchteten Honigbienen die Zahl der Völker in menschlicher Obhut steige, nehme die Zahl ihrer wildlebenden Verwandten - bundesweit rund 560 verschiedene Arten - über die Jahre deutlich ab.

Laut der Roten Liste bedrohter Tierarten seien in Nordrhein-Westfalen mehr als die Hälfte der Wildbienen und Wespen gefährdet.

Studie soll Daten sammeln

Seit 2017 läuft in NRW eine Langzeitstudie zum Insektenschwund: Bis Ende 2022 wird auf 120 Probeflächen Zahl und Zustand blütenbestäubender Insekten überprüft. Es handelt sich um ein gemeinsames Forschungsvorhaben mit der Uni Osnabrück, das noch in den kommenden drei Jahren Daten sammeln soll. Anschließend sollen mit dem neuen Wissen weitere Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Bienenfreundliche Schulen in NRW

Einige Schulen in NRW bieten Bienen einen geschützten Lebensraum auf ihrem Gelände. Noch bis zum 31. Mai suchen Planet Schule und WDR 2 bienenfreundliche Schulen.

Die Schüler der Grundschule Köln-Flittard erspüren die Wärme ihres Bienenvolkes.

Diese Klotzbeuten des Westfalenkollegs in Paderborn können von Bienen bezogen werden.

Die Schüler der Bienen AG des Wuppertaler Gymnasiums Johannes Rau bauen die Behausungen für ihre Bienen selbst zusammen.

Auch an der Rudolf-Steiner-Schule in Hagen gibt es Bienenstöcke.

In der Gillbachschule in Rommerskirchen legen die Schüler ein Bienenbiotop an.

Stand: 19.05.2019, 14:37