Mehr Kita-Plätze in NRW

Bunte Kinderjacken hängen aufgreiht an einer Garderobe in einer Kita

Mehr Kita-Plätze in NRW

Von Wolfgang Otto

  • Bessere Betreuungsquote in NRW
  • 580.000 Kinder haben einen Kitaplatz
  • Große regionale Unterschiede

In NRW hatten im März rund 580.000 Kinder einen Kita-Platz. Das sind rund 20.000 mehr als im Vorjahr. Trotz höherer Geburtenrate und Zuwanderung hat sich die Versorgung mit Betreuungsplätzen teilweise sogar verbessert. Das berichtet am Mittwoch (26.09.2018) der Landesbetrieb Statistik.

27 Prozent der Kinder unter drei Jahren haben Kitaplatz

Derzeit hat fast jedes Kind zwischen drei und sechs Jahren in NRW einen Kindergartenplatz. 92 Prozent waren es im März dieses Jahres. Damit blieb die Kita-Versorgungsquote der über Dreijährigen auf Vorjahresniveau, obwohl zusätzlich rund 13.000 Kinder dieser Altersgruppe untergebracht werden mussten.

Probleme gab es bisher immer bei der Unterbringung der Kinder unter drei Jahren. Doch für sie hat sich die Versorgungslage im vergangenen Jahr verbessert: Trotz gestiegener Nachfrage haben gut 27 Prozent aller Kleinkinder einen Kita-Platz – das ist ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr.

Coesfeld auf dem ersten Platz, Duisburg ist Letzter

Allerdings gibt es gerade bei der Versorgung mit U3-Betreuungsplätzen extreme regionale Unterschiede: NRW-Spitzenreiter ist Coesfeld mit einer Betreuungsquote von 37 Prozent, Schlusslicht ist Duisburg, wo nur 17 Prozent aller Kleinkinder einen U-3-Betreuungsplatz haben.

Im vergangenen Jahr hatte NRW von allen Bundesländern die niedrigste Betreuungsquote bei den Kindern unter drei Jahren. Ob NRW aufholten konnte, wird Mitte Oktober feststehen. Bis dann will das Statistische Bundesland den aktuellen Ländervergleich veröffentlichen.

Familienverband fordert schnelleren Ausbau der Kita-Plätze

WDR 2 01.08.2018 04:12 Min. WDR 2

Stand: 26.09.2018, 16:20