Düsseldorfs OB Geisel fordert Meldepflicht für Airbnb

Verbot in Düsseldorf: Immer mehr Städte gehen gegen Portale wie Airbnb vor

Düsseldorfs OB Geisel fordert Meldepflicht für Airbnb

  • Forderung nach Meldepflicht
  • Tausende Wohnungen in NRW-Großstädten betroffen
  • Einige Städte haben Regelungen bereits verschärft

Im Kampf gegen den Wohnungsmangel fordert Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) jetzt eine Meldepflicht für Vermietungsportale wie AirBnB. Das schreibt er in einem Gastbeitrag für den "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montag, 20.01.2020).

Plattformbetreiber sollten den Kommunen Auskunft geben müssen, wie oft und für welchen Zeitraum eine bestimmte Wohnung vermittelt wurde, so Geisel. "Nur dann wird es möglich sein, mit vertretbarem Aufwand der Zweckentfremdung von Wohnraum Einhalt zu gebieten."

Wohnungsportale vor allem in Großstädten aktiv

Ferienwohnungsportale wie AirBnB sind vor allem in den Großstädten aktiv. In Düsseldorf und Köln zum Beispiel werden jeweils mehrere tausend Wohnungen über solche Portale vermietet und damit dem normalen Wohnungsmarkt entzogen. Solche Ferienwohnungen sind bei Touristen und Geschäftsreisenden beliebt, weil sie oft günstiger sind als Hotels.

Geisels Forderung dürfte sich vor allem an die NRW-Landesregierung richten, die eine solche Meldepflicht beschließen könnte, im Gegensatz zu den Kommunen selbst.

NRW-Städte haben bereits Regeln verschärft

Schon jetzt gibt es in einzelnen NRW-Städten sogenannte Wohnraumschutz-Satzungen, die das Vermieten von Wohnungen ausschließlich zu touristischen Zwecken verbieten - etwa in Köln, Bonn, Dortmund und Düsseldorf.

Kritiker bemängeln jedoch, dass die für die Kontrollen zuständigen Behörden oft viel zu unterbesetzt seien. In Köln ist nach Angaben von Mietervereinen nur etwa ein Dutzend Mitarbeiter damit befasst, Regelverstöße zu kontrollieren. In Düsseldorf sollen es nur eine Handvoll Beschäftigte sein.

BGH-Urteil zu Kurzzeitvermietung über AirBnB WDR aktuell 12.04.2019 01:58 Min. Verfügbar bis 12.04.2020 WDR Von Thomas Kramer

Stand: 19.01.2020, 17:40